Kochfisch in Senfsoße


Rezept speichern  Speichern

à la garten - gerd

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 05.01.2013



Zutaten

für
4 Kabeljaufilet(s) oder Schellfisch, je ca. 180 g
1 Bund Suppengrün
1 kleine Zwiebel(n), fein gewürfelt
20 g Butter
1 TL Salz
3 Lorbeerblätter
½ TL Senfkörner
½ TL Pfefferkörner, schwarz
1 Liter Wasser

Für die Sauce:

½ Liter Fischbrühe, gesiebt
40 g Butter
40 g Mehl
150 g Sahne
2 EL Senf, mittelscharf, n.B. auch mehr
½ Bund Dill, frisch, fein gehackt
2 EL Zitronensaft
n. B. Pfeffer, bunt, frisch gemahlen
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Suppengrün putzen und fein würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.
Die Butter in einem Topf erhitzen und das Suppengrün und die Zwiebel darin kurz andünsten. Dann das Wasser mit Salz, Lorbeerblättern, Pfeffer- und Senfkörnern dazugeben, aufkochen und ca. 5 Min. kochen lassen.

Den Fisch säubern, in den nicht mehr kochenden Sud geben und bei kleiner Hitze ca. 10 Min. ziehen lassen.
Danach den Fisch vorsichtig mit einer Schaumkelle entnehmen und warmstellen.

Für die Soße 1/2 l vom Fischsud durch ein Sieb gießen. Die Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Unter kräftigem Rühren mit dem Schneebesen den Fischsud und die Sahne langsam dazugeben. Dabei aufpassen, dass keine Klümpchen entstehen. Die Soße ca. 10 Min. köcheln lassen, Senf und den feingehackten Dill einrühren und mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken. Nun den Fisch mit der Soße anrichten.

Als Beilage passen dazu am besten Salzkartoffeln und ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rolkla

Dieses Rezept ist phantastisch ... und bei meinen Gästen sehr gut angekommen ! Danke für das Rezept !

19.01.2020 13:03
Antworten
garten-gerd

Hallo, rolkla ! Schön, daß es euch allen so gut geschmeckt hat. Hab´ mich sehr über deinen Kommentar und die tolle Bewertung gefreut. Liebe Grüße, Gerd

19.01.2020 15:00
Antworten
bei_kerzenlicht

Richtig lecker 😋

29.12.2019 12:53
Antworten
garten-gerd

Hallo, bei_kerzenlicht ! Freut mich sehr, daß dir mein Kochfischrezept auch so gut gefällt. Vielen Dank für deinen Kommentar und natürlich auch für die vielen Sternchen. Liebe Grüße, Gerd

29.12.2019 17:12
Antworten
garten-gerd

Hallo, Katzenkind ! Wenn auch ohne Dill und Zitrone, Hauptsache, es hat euch geschmeckt. Vielen Dank für deinen Kommentar und die super Bewertung. Liebe Grüße, Gerd

05.09.2019 09:54
Antworten
Schwalbe

Hallo garten-gerd, genauso !!! schmeckt es mir vorzüglich! Ich habe diese Art der Zubereitung schon immer geliebt... ...noch nie vergessen...ausser mal Fotos zu machen ;) und das wird demnächst nachgeholt, versprochen! LG Schwalbe

09.03.2014 19:50
Antworten
garten-gerd

Hallo, Schwalbe ! Vielen Dank für deinen netten Kommentar und natürlich auch für die super Bewertung. Schön, daß es dir auch so gut geschmeckt hat. Jetzt noch ein Rezeptfoto von dir dazu wäre natürlich die Krönung. Bin schon sehr drauf gespannt. Liebe Grüße, Gerd

09.03.2014 19:57
Antworten
garten-gerd

Liebe Schwalbe ! Hab´mich sehr über dein Rezeptfoto gefreut, und es gefällt mir wirklich sehr gut. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

23.04.2014 12:39
Antworten
Meyerling

Hallo Garten-Gerd, genauso hat meine Mama den Kochfisch früher auch zubereitet, allerdings hat sie meistens Zander genommen und den Fisch nach fertigstellen der Sauce, nochmal zum warm werden, kurz darin ziehen lassen. Als Kind hab ich es nicht gemocht, die Zeiten ändern sich aber ;-) und Dein Rezept hat mich daran erinnert, vielen Dank. Es ist gespeichert und wird der Nostalgie wegen auch nachgekocht :-) LG Meyerling

01.02.2013 07:18
Antworten
garten-gerd

Hallo, Meyerling ! Entschuldige bitte, daß ich jetzt erst auf deinen Kommentar antworte. Freut mich sehr, daß dir dieses Rezept auch so gut schmeckt und dich an gute alte Zeiten erinnert. Vielen Dank auch für die gute Bewertung. Lieber Gruß, Gerd

01.03.2013 17:55
Antworten