Kürbis-Kokos-Aufstrich


Rezept speichern  Speichern

veganer Brotaufstrich mit leicht exotischer Note

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.01.2013



Zutaten

für
500 g Kürbis(se), Hokkaido- mit Schale (küchenfertig gewogen)
175 ml Wasser
20 g Ingwer, frisch (geschält gewogen)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
1 TL, gestr. Meersalz
2 Msp. Chili, gemahlen
50 g Öl, (Kokosöl, nativ)
½ TL Gewürzmischung, (Pumpkie Pie Spice*) oder Zimt, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Kürbis in große Würfel schneiden und in dem Wasser ca. 15-20 min gar kochen. Eventuell etwas Wasser nachgießen, damit der Kürbis nicht anbrennt. Wenn der Kürbis gar ist, soll jedoch alles Wasser verdampft sein.
Den Ingwer fein reiben. Die Knoblauchzehe fein hacken und durch die Knoblauchpresse pressen. Alle Gewürze und das Kokosöl zum Kürbis geben und alles gut miteinander verrühren bis das Kokosöl komplett geschmolzen ist. Wer mag schmeckt mit ½ TL Pumpkie Pie Spice* oder gemahlenem Zimt ab.
Den Aufstrich entweder mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen oder, wenn man es feiner mag, mit dem Pürierstab pürieren.
Den Aufstrich noch warm in 2 saubere Schraubgläser mit ca. 300ml Inhalt füllen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren. Der Aufstrich hält sich dort ca. 10 Tage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Z-Eileen

Super Rezept! Ich liebe die Kombi aus Kürbis, Ingwer und Zimt. Dazu leicht scharf und fruchtig, werd ich wieder machen!

26.10.2019 12:27
Antworten
Jamie80

Genau das Rezept, kenne ich von Rapunzel.de Sehr lecker und einfach noch dazu, Kokos verwende ich ich aber wesentlich weniger bzw oft ganz ohne. Gruß, Jesse-Gabriel

27.08.2019 22:40
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Ich habe den Aufstrich eben zum ersten Mal zubereitet und habe natürlich gleich probiert. Er ist nicht schlecht, aber für meinen Geschmack zu scharf. Ich würde beim nächsten mal nur halb soviel Ingwer rein tun und Chili komplett weglassen. Ich glaube das wird dann richtig lecker.

27.11.2018 19:02
Antworten
gloryous

Hallo Küchenfee, erst einmal vielen Dank fürs Ausprobieren und die Rückmeldung. Bei der Schärfe kann man natürlich nach Geschmack die Zutaten anpassen. Chili ist auch nicht immer gleich scharf. Als mein Vorrat leer war und ich eine neue Tüte gekauft hab, war das Chilipulver gefühlt doppelt so scharf wie die Sorte davor. Auch schmeckt der Aufstrich kalt auch einen Tick weniger scharf. Lg gloryous

28.11.2018 21:06
Antworten
gloryous

Hallo, vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar. Freut mich, dass der Aufstrich zu gut angekommen ist. Lg gloryous

10.11.2018 13:14
Antworten
Backmouse

Hallo gloryous, was für ein tolles Rezept! Ich habe nur statt Wasser Kokosmilch genommen und mit Zimt gewürzt. Der Aufstrich hat superlecker geschmeckt auf meinem Croissant. Auch die Konsistenz war genau richtig. Und so einfach und schnell zubereitet – das wird es öfter bei mir geben. Liebe Grüße Backmouse

11.06.2013 08:29
Antworten
gloryous

Hallo Backmouse! Mit Kokosmilch ist der Aufstrich bestimmt noch intensiver im Geschmack und cremiger. Ich werde mir das merken, wenn ich mal etwas Kokosmilch übrig habe. Lg, gloryous

11.06.2013 09:23
Antworten
gloryous

Hallo! Hier ein kleiner Nachtrag: * Das Rezept für das Pumpkin-Pie-Spice findet man hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/1838631298029975/Pumpkin-Pie-Spice-selbst-gemacht.html Lg, gloryous

06.04.2013 19:13
Antworten
gloryous

Hallo! Irgendetwas ist hier schief gelaufen! Dieses Rezept ist auf jeden Fall nicht von mir... Lg, gloryous

22.01.2013 15:19
Antworten
gloryous

Jetzt ist das richtig Rezept da. Dieser Aufstrich ist wirklich von mir. Lg, gloryous

30.01.2013 15:35
Antworten