Backen
Kuchen
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dukan Käsekuchen

leicht und eiweißreich, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 04.01.2013



Zutaten

für
400 g Tofu (Seiden-)
500 g Magerquark
3 EL Pulver (Eiweißpulver), Vanillegeschmack
3 EL Kleie (Haferkleie)
1 Zitrone(n), abgerieben Schale, evtl. noch etwas Saft
n. B. Stevia

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 5 Stunden 15 Minuten
Eine 18 cm Springform einfetten, den Boden mit Backpapier belegen und mit Eiweißpulver bestäuben. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Quark und den Tofu abtropfen lassen. Das geht am besten, wenn man die Packungen nur halb öffnet und das überschüssige Wasser abschüttet.
Beides in eine Schüssel geben und mit dem Eiweißpulver, der Haferkleie dem Abrieb der Zitrone und dem Stevia vermengen. Abschmecken und bei Bedarf noch Stevia und Zitrone dazugeben. Eiweiß dazugeben, verrühren und in die Springform geben.
Ca 1 Stunde auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders ist.

Nach dem Backen muss der Kuchen in der Form auskühlen, damit die Haferkleie die Flüssigkeit aufsaugen kann, sonst läuft beim Öffnen der Springform viel Wasser aus, und der Kuchen wird sehr trocken.

Tipp:
Man kann den Kuchen auch noch verändern in dem man Buttervanillearoma oder andere Aromen hinzufügt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luibooo

Hallo Sarah, dein Rezept hört sich toll an. Ich möchte es gerne ausprobieren und bin aber etwas verunsichert. Du schreibst, das die Zutaten incl. Eiweißpulver vermischt werden und dann kommt nochmal Eiweiß dazu. Ist das auch Pulver oder Eischnee und wieviel? Wäre toll wenn du mir weiterhelfen könntest. LG Nina

30.08.2016 14:16
Antworten
sarah_kochanfängerin_87

tut mir leid dass ich erst so spät geantwortet habe, aber ich habe nicht mitbekommen dass mein rezept komentiert wurde. eiweißpulver gibts in jedem größeren supermarkt oder in drogerien. ich nehme dann natürlich immer das mit vanilegeschmack damit der käsekuchen nach käsekuchen schmekt.

24.11.2013 16:22
Antworten
milili19

Oh, das war dann natürlich mein Fehler, ich habe Backpulver genommen und das hat man leider geschmeckt :-( Ich habe bis jetzt noch nie Eiweißpulver verwendet, werde mir aber gleich einen besorgen. Nochmals vielen Dank für Dein Rezept, hoffentlich kommen noch viele weigere. alles Liebe, Milili

18.11.2013 11:03
Antworten
sarah_kochanfängerin_87

Hallo milili 19 danke für deine nette Bewertung! Ich habe aber eine Fragen. Was meinst du mit zu viel Backpulver? Ich verwende in diesem Rezept kein Backpulver, das Pulver das im Rezept angegeben ist, ist das Eiweißpulver welches ich als Puddingpulverersatz , sprich als Verdickungsmittel und Geschmacksgeber benutze.

17.11.2013 22:28
Antworten
milili19

Ich bewerte dieses Rezept als sehr gut (und nicht perfekt) da es natürlich im Zusammenhang mit Dukandiät gesehen werden muss und da fehlen die natürlichen Geschmackverstärker wie Fett oder Zucker. Ich habe statt Stevia Sukrin genommen und statt Eiweißpulver 3 Eiklar geschlagen. Meiner Meinung ist im Rezept zu viel Backpulver, werde es beim Nächsten Mal etwas reduzieren, da man ihn heraus schmeckt. Vielen Dank in jedem Fall, man hat beim Dukan nicht so viele Backmöglichkeiten. Milili

01.10.2013 12:21
Antworten
friederike701

Hallo, Nachdem ich jetzt diesen "Kuchen" mehrmals gebacken habe, muss ich endlich mal bewerten. Das Rezept ist prima und sehr wandelbar. Da ich gerade kein Eiweißpulver da hatte, habe ich stattdessen 2 Eier genommen, die ja bei Dukan auch erlaubt sind. Statt Zitronenschale habe ich auch mal Orangenschale verwendet, auch sehr lecker, oder Rhabarber, was zum Gemüse gehört. Ich bereite es in der Mikrowelle zu (ist stromsparender). Bei 900 Watt 2mal 10 Minuten, dazwischen einmal umrühren. Sehr lecker, sättigend und kaum KH, werde ich noch öfter machen. LG von Friederike

23.03.2013 11:23
Antworten