Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelpfanne Tscharimari

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 04.01.2013 246 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
½ Zwiebel(n)
250 g Zucchini
1 Paprikaschote(n), orange
120 g Wurst, z.B. Dürre = Braunschweiger
500 ml Wasser
Salz und Pfeffer
3 TL Tomatenmark
2 TL, gehäuft Mehl, oder Stärke
1 TL Majoran
1 TL, gehäuft Petersilie
½ TL Thymian
½ TL Rosmarin, gemahlen
1 Zehe/n Knoblauch, oder Knoblauchpulver
etwas Olivenöl
Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
246
Eiweiß
10,26 g
Fett
12,18 g
Kohlenhydr.
21,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln schälen, vierteln und mit Öl in eine beschichtete Pfanne geben.

Während die Kartoffeln anbraten, Zwiebel in Würfel schneiden, Wurst der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Dann die Zwiebel mit anbraten. Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Wurst in der Pfanne mit anbraten. Paprika in Streifen schneiden. Zucchini und Paprika in die Pfanne geben.

In einen Messbecher die Kräuter und Gewürze geben und mit Wasser auf 500 ml auffüllen.
Mit den 2 TL Mehl die Zutaten in der Pfanne stauben, gut salzen und pfeffern und mit der Flüssigkeit aufgießen. Deckel auflegen und auf die kleinste Stufe zurückdrehen. 10-15 min kochen, dann ohne Deckel weiter kochen, bis die Kartoffeln gar sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Ich habe dein Rezept als Anregung verwendet. Mein Gemüse waren Kaiserschoten und Tomaten. Die Kartoffeln habe ich extra in einer anderen Pfanne angebraten und erst dann zum Gemüse gegeben. Sehr fein. Juulee

25.09.2019 14:31
Antworten
wolfswind

Klingt sehr gut! Wie lange lässt du die Kaiserschoten mitkochen?

26.09.2019 08:14
Antworten
Sim2004

Hallo, uns hats wirklich sehr gut geschmeckt. Als Wurst habe ich mich für Cabanossi entschieden, die passt da wirklich super rein mit ihrer würze. Eine tolle und schnelle Kartoffelpfanne! Wird es sicher mal wieder geben.

10.03.2018 13:52
Antworten
Ypsilonsos

Hab es schon öfter gemacht und jedes Mal schmeckt es wieder sehr gut. :)

20.07.2016 11:58
Antworten
BlackCat70

Das Problem kenne ich auch, scheint an der Sorte zu liegen. Ich bereite die Kartoffeln jetzt immer separat (wie Bratkartoffeln) zu und gebe sie erst kurz vor dem servieren in die Pfanne.

28.10.2014 19:25
Antworten
BlackCat70

Hallo wolfswind, vielen Dank für das einfache, schnelle und gelingsichere Rezept. Bei unserem Metzger gibt es weder Dürre noch Braunschweiger, drum habe ich Regensburger genommen. Ich habe auch Paprikapulver verwendet, allerdings habe ich es nicht mit zu den anderen Gewürzen gegeben, sondern die Kartoffeln direkt damit gewürzt. Die angegebene Menge reicht übrigens nicht wirklich für vier Personen, wir haben die Kartoffelpfanne zu zweieinhalbt restlos verputzt und hatten sogar noch Weißbrot dazu. Viele Grüße, BlackCat70

01.06.2013 13:22
Antworten
wolfswind

Hallo BlackCat70! Ich weiß leider auch nicht, ob es so etwas wie eine Dürre oder eine Braunschweiger in Deutschland gibt, aber das Rezept funktioniert sicher mit jeder Wurst. Heut hab ich erst daran gedacht, dass die Menge wahrscheinlich nicht jedem gutem Esser ausreicht. Sorry! Ich richtige mich immer nach unseren Mengen zu Hause und ich weiß, wenn wir Gäste haben muss ich gaaaaaaaanz anders kalkulieren.... Aber - wenigstens keine Reste übriggeblieben! ;) lg Wolfswind

01.06.2013 13:55
Antworten
Lil111

stimmt, habe ich auch noch dazu gegeben und auch 2 TL Basilikum sowie ca. 6 TL. Gemüsebrühe

30.01.2013 15:43
Antworten
Lil111

Das war super lecker und auch einfach muss ich sagen. Habe es aber ein wenig abgewandelt und noch Karotten dazu gemacht ( mit den Kartoffel zusammen angebraten ). Da ich auch Fleisch wollte, habe ich in einer separaten Pfanne Hackfleisch ( gemischt ) angebraten und zum Schluss dazu gegeben.

30.01.2013 14:33
Antworten
wolfswind

Ich geb jetzt auch immer 2 TL Paprikapulver zu den Gewürzen. Schmeckt mir fast noch besser.

30.01.2013 15:14
Antworten