Pudding-Apfelkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.01.2013 2978 kcal



Zutaten

für
120 g Butter, zimmerwarm
80 g Zucker
1 Eigelb
150 g Mehl
Salz
1 kg Äpfel, säuerlich
2 EL Zitronensaft
2 Pck. Puddingpulver, backfest, Vanillegeschmack
½ Liter Milch
1 EL Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2978
Eiweiß
38,71 g
Fett
126,67 g
Kohlenhydr.
432,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Für den Teig 100 g Butter, 50 g Zucker, Eigelb, Mehl und etwas Salz verkneten. In eine gefettete Springform geben, fest andrücken, am Rand etwas hochdrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 10 Minuten vorbacken.

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und auf der runden Seite dicht an dicht einschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
Puddingcreme mit Milch nach Packungsanweisung zubereiten. Creme auf den vorgebackenen Boden streichen. Mit Äpfeln belegen. Mit 30 g Zucker bestreuen und 20 g Butterflöckchen auf die Äpfel setzen. Weitere 40 Minuten backen.

Vollständig abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mellimaus007

Hat alles geklappt habe ganz normales Vanillepuddingpulver genommen. Pudding richtig kaltwerden lassen und nach dem Backen den ganzen Kuchen richtig auskühlen lassen. Sehr lecker. Hatte der Junior sich gewünscht. Nachgebacken, gut geschmeckt und gespeichert

28.11.2019 12:34
Antworten
SmartList_eun4h

Hey ich hab es mit einem halben l Milch und 2 mal Puddingpulver und ihn in der Form abkühlen lassen da war er echt gut Ich wünsche frohes gelingen

19.04.2020 20:26
Antworten
Mellimaus007

Der Pudding ist dann RICHTIG hart. :-)

28.11.2019 12:35
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo LaMina, hast Du wirklich das backfeste Puddingcremepulver verwendet? Da wird nämlich 1 Päckchen nur mit 1/4 Liter Milch angerührt - also 1/2 Liter Milch für 2 Päckchen. Das Pulver wird nur mit der Milch verrührt und der Pudding kommt dann auf den Kuchen und in den Backofen - so lauten jedenfalls die Angaben der Firmen Dr. Oetker und Ruf. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

24.04.2018 18:31
Antworten
LaMina512

Ich bin mir nicht sicher, wie das mit der Pudding Creme gemeint ist. Normal kochen nach Anleitung bedeutet bei 2 Pckg 1l Milch, so habe ich es gemacht, allerdings ist jetzt der Pudding im Kuchen flüssig 😩 wie muss man die Pudding Creme zubereiten mit 1/2l Milch? Also flüssig dann in den Kuchen und dann in den Ofen?

24.04.2018 16:26
Antworten
supergirl1963

ich weiß ja nicht wie ihr mit der Menge für den Boden eine ganze Springform auskleiden, bei mir hat das jedenfalls nicht funktioniert. Ansonsten könnte man den Kuchen essen, aber von Hocker haut er keinen. mfg Supergirl 1963

27.09.2016 16:42
Antworten
Sim2004

Hallo, wir finden den Kuchen wirklich sehr lecker. Ich habe aber richtigen Pudding gekocht, da ich keine backfeste Creme da hatte. Hätte mir den Teig noch etwas knuspriger gewünscht, aber durch den Saft der Äpfel ist das wohl nicht so gut möglich. Tat dem Geschmack aber keinen abbruch und wird sicher wieder gebacken. LG Sim2004

19.04.2015 21:16
Antworten
Patzi

Um unsere neue Mikrowelle mit Backofenfunktion auszutesten, hatte sich mein Mann am Samstag diesen Kuchen ausgesucht. Schmeckt super, Sonntag mittag war nix mehr da!!

12.02.2014 15:46
Antworten
anscha

Ein sehr leckerer Kuchen! Das Rezept funktioniert perfekt. Man muss allerdings Vanillepudding mögen. Der Pudding ist relativ dominant. Man Mann hätte lieber mehr Apfel und weniger Pudding gehabt. Den Kindern und mir hat's mit 2 Pudding-Portionen sehr gut geschmeckt.

17.11.2013 11:10
Antworten