Asien
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Japan
klar
Nudeln
Rind
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ramen

Japanische Nudelsuppe mit Topping

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.01.2013



Zutaten

für
1 Handvoll Nudeln (Ramennudeln), oder Glasnudeln
2 Frühlingszwiebel(n)
etwas Chilipulver
etwas Hähnchenbrustfilet(s), oder Rindfleisch, klein geschnitten
n. B. Rinderbrühe, oder Hühnerbrühe
etwas Sesamöl
Sojasauce
Reisessig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nudeln in Salzwasser kochen und abgießen.
Eine Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden und in einer Pfanne glasig anbraten, dann das Fleisch hinzugeben und garen.
Brühe erhitzen, abschmecken mit Chili, Sojasoße und Reisessig. Brühe in eine hohe Schüssel geben und die Nudeln hineinlegen, so dass sie über der Brühe herausragen. Das Gemisch aus der Pfanne vorsichtig darüber legen und noch eine Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, diese darüber geben. Sesamöl dekorativ darüber geben und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LisaJanine92

Sehr lecker, habe noch Chinakohl hinzugefügt und die Ramen Nudeln hab ich selber frisch gemacht.

02.09.2019 13:53
Antworten
Steffert

Naja man sollte es eben seinem Geschmack anpassen. Ich selbst habe das Rezept von einem Japanischen Youtubekanal. Ich sah es, wandelte es auf etwas einfacheres ab und schrieb es mir auf. Die Toppings kann man auch mit Spinat machen oder Paprika, ich mag es jedoch mit Hünchen am liebsten.

01.05.2013 22:39
Antworten
mullerstefan582

Das Rezept ist wirklich gut, nur mit dem Chili muss man etwas vorsichtig sein, denn wie schon die alte Volksweisheit sagt: Chili brennt zwei mal. Für Ramenliebhaber kann ich diese Seite empfehlen, die ich heute entdeckt habe: <a href="http://www.ramen-instantnudeln.de">Ramen-Instantnudeln</a>

30.04.2013 23:34
Antworten