Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
Schnell
einfach
Winter
Pizza
Herbst
Tarte
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Winterlicher Flammkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.12.2012



Zutaten

für
1 Birne(n), mittelreif (200 g)
½ EL Zitronensaft
100 g Chicorée
80 g Käse, Limburger
1 Pck. Teig für Flammkuchen (Kühlregal, 260 g)
150 g Creme légère
etwas Salz und Pfeffer
100 g Radicchio
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Birne vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden und mit 1/2 El Zitronensaft mischen. Chicorée putzen und längs in Streifen schneiden. Limburger würfeln. Ein Blech im heißen Ofen bei 250° vorheizen.
Flammkuchenteig mit dem Backpapier entrollen. Teig mit Crème légère einstreichen. Birnenscheiben, Chicorée und Käse darauf verteilen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Flammkuchen mit dem Papier auf das heiße Blech ziehen und im heißen Ofen bei 250° im unteren Ofendrittel 15 bis 20 Minuten backen (Umluft nicht empfehlenswert). Radicchio putzen und in Streifen schneiden. Mit 1 El Zitronensaft und Olivenöl mischen, salzen und pfeffern. Flammkuchen mit Radicchio bestreuen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, habe den Flammkuchenteig auch selbst gemacht, es war total lecker. Für meinen Mann ist Obst in der herzhaften Küche auch nix, aber ab und zu muss er da durch. Ich fands sehr lecker. Viele Grüße parmigiana

14.12.2017 18:51
Antworten
krisita

Äußerst lecker!!! Habe statt Limburger Gorgonzola genommen und einen Pizzateig selbst gemacht - ein Traum! Vielen Dank für das tolle Rezept!

28.01.2015 18:33
Antworten
Mohntörtchen

So, ich habe gestern dieses Gericht für mich und meinen Partner zum Abendessengemacht und will auch mal meinen Senf dazu ablassen. Ich hatte zwei gekaufte Flammkuchenböden (insg. 260g), somit habe ich zwei Birnen (war aber etwas knapp) gebraucht und mehr Käse, den Rest ließ ich gleich, da wir Chicoree nur in Maßen mögen ;) Als Creme nahm ich 200g Saure Sahne mit einem Klecks Schlagsahne. Und als Schmankerl, und weil wir das so gerne mögen, hab ich noch Rote Zwiebeln mit dran. Das passt besonders gut! Jedenfalls war mein Freund absolut begeistert - ich habe ihm natürlich extra viel Limburger drauf, weil er ein Käse-Freak ist. Die Kombi Brine-Käse-Zwiebel hat er für genial befunden. Auch mir hat es sehr gut geschmeckt, auf den Radicchio hätte ich aber verzichten können :) Vielen Dank von uns, mein Freund wünscht sich diesen Flammkuchen jetzt öfter!

15.11.2013 11:15
Antworten
Lisarkon

Habe übrigens das erste Mal versucht, hier Bilder hochzuladen - vielleicht sieht man ja bald mein Ergebnis. =)

02.03.2013 13:17
Antworten
Lisarkon

Ich hab das Rezept gestern ausprobiert - und bin sehr, sehr froh, dass ich mich nicht von der Käse-Obst-Kombi habe abschrecken lassen. Es war dermaßen lecker! Hat nach Rezept alles geklappt. Der Boden (habe statt Fertigrolle eine Backmischung benutzt) ist bei 15min im Ofen auf unterer Stufe perfekt geworden, nur sind die Chicoréespitzen wie befürchtet ein bisschen vertrocknet - die Käsewürfel haben halt nicht alles bedeckt. Hat aber trotzdem geschmeckt. Und der frische Salat obendrauf hat auch ganz toll dazu gepasst. Ich hab für zwei Personen allerdings ganz mutig direkt mal die doppelte Menge gemacht. ^^ Dabei ist auch noch ein bisschen übriggeblieben, und hat heute kalt nochmal super geschmeckt! Absolut toll und ein verlässliches Rezept, auch in größeren Portionen zu empfehlen. ;.) Gruß, Lis

02.03.2013 13:16
Antworten