Italienisches Nudelgericht


Rezept speichern  Speichern

altes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 30.12.2012 1168 kcal



Zutaten

für
500 g Bandnudeln
500 g Hackfleisch
3 Zwiebel(n)
2 kl. Dose/n Tomatenmark
¼ Liter Sahne
2 Tasse/n Brühe, (Instant)
500 g Käse, Gouda am Stück
2 Pck. Käse, gerieben zum Überbacken
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer
etwas Thymian
etwas Oregano
etwas Rosmarin
etwas Öl, zum Anbraten

Nährwerte pro Portion

kcal
1168
Eiweiß
61,84 g
Fett
73,33 g
Kohlenhydr.
64,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Bandnudeln nach Packungsanleitung bissfest kochen. Abgießen und gut abtropfen lassen. Die abgetropften Nudeln wieder zurück in den Topf füllen. 2 Tassen Instant-Brühe zubereiten und mit den 2 kleinen Dosen Tomatenmark verrühren. Diese Mischung über die gekochten Bandnudeln gießen und alles gut vermischen.

Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.
Den Gouda in kleine Würfelchen schneiden.

In einer beschichteten Pfanne das Hackfleisch in etwas Öl anbraten. Dabei mit einer Gabel während des Bratens das Hack feinkrümelig zerdrücken. Wenn es eine goldbraune Farbe genommen hat, die Zwiebelwürfel dazu geben, noch kurz mit anschwitzen und dann alles gut würzen mit Salz, schwarzem Pfeffer und den getrockneten Kräutern. Ich überwürze dieses Gericht schon beinahe, denn die Sahne, die noch hinzukommt, mildert die Aromen der Kräuter um einiges ab.

Den Boden einer hohen Auflaufform einfetten. Schichtweise die gekochten, mit Brühe und Tomatenmark vermischten, Nudeln, Hackfleischkrümel und Goudawürfelchen einfüllen. So fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Dabei auf jeden Fall mit einer Schicht Nudeln abschließen. Zum Schluss das Ganze langsam mit Sahne übergießen und darauf achten, dass sie überall in die Lücken fließt. Den Deckel der Form aufsetzen und den Auflauf im vorgeheizten Backofen für ca. 25 Minuten bei 200° C backen.

Nach ca. 25 Minuten die Form kurz aus dem Ofen nehmen, den geriebenen Käse darüber streuen und ohne Deckel für weitere 10 - 15 Minuten überbacken.

Tipp:
Dazu passt ein schlichter, grüner Salat.
Das Gericht schmeckt bestimmt auch super mit frischen Kräutern im Hackfleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FlowerBomb

Hallo Hannah44, das freut mich sehr, dass du diesen Auflauf zubereitet hast. Es ist ein ur-altes Familien-Rezept. Sicher schon über 30 Jahre alt - und immer noch köstlich. Dank dir für deine schöne Rückmeldung. Liebe Grüße Flower

03.05.2020 01:07
Antworten
Hannah44

Schmeckt wirklich super & habe alles nach Rezept gemacht🍽

14.04.2020 21:25
Antworten
FlowerBomb

Hallo veramc-mc, oh - das freut mich wirklich total ! Es ist ein ganz, ganz altes Familien-Rezept, das in unserer Familie auch heute noch gern gegessen wird. Hab vielen herzlichen Dank fürs Nachkochen und für die vielen Sternchen, die du vergeben hast ! Schön, dass es Euch allen so gut geschmeckt hat.....freu.... :o) Liebe Grüße Flower

27.05.2017 18:54
Antworten
veramc-mc

Das Rezept ist suuuper lecker, allen hat es sehr gut geschmeckt

27.05.2017 13:07
Antworten
laurinili

Hallo, in die Nudeln habe ich noch in feine Streifen geschnittenes Gemüse wie Karotten und Zucchini untergemischt. Sehr sehr lecker und vielen Dank für die Idee. LG Laurinili

13.02.2013 13:44
Antworten
FlowerBomb

Hallo Petra, das ist ja supi, daß du dieses Rezept sofort nachgekocht hast und danke dir für deine schöne Rückmeldung ! Es ist ein ur-uraltes Familien-Rezept, das meine Mutter vor vielen Jahren mal von meiner Tante bekam. Damals waren Gewürze wie Oregano + Thymian noch recht exotisch für uns und gehörten nicht zum 'Standard-Sortiment' im Gewürzschrank meiner Mutter. :-) Das Gericht mögen wir auch heute noch total gern. Inzwischen hast du es ja auf besonderen Wunsch sogar schon zum 2. Male zubereitet. ;-) Ich freue mich schon auf die Fotos, die du gemacht hast und danke dir für die vielen Sternchen. * Liebe Grüße Flower ❀

21.01.2013 10:56
Antworten
P1963

Hallo Flower, bei uns gab es zum Abendessen dein Nudelgericht. Es schmeckt sehr lecker. Habe mich genau ans Rezept gehalten und alles hat bestens zusammen gepasst. Es ist richtig würzig und auch gleichzeitig durch die Sahne schön cremig. Ein Gericht ohne großen Aufwand und zudem noch schnell gemacht. Vielen Dank fürs Rezept. Bilder sind unterwegs. LG Petra

07.01.2013 18:49
Antworten