Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.12.2012
gespeichert: 15 (1)*
gedruckt: 347 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.09.2009
839 Beiträge (ø0,24/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Tomate(n), grüne
1 Handvoll Meersalz
500 g Zwiebel(n)
1 große Chilischote(n) (Habanero), rot
1 Stück(e) Ingwerwurzel, etwas größer als ein Daumen
300 g Kürbisfleisch (Hokkaido-)
Feige(n)
1 großer Apfel
1 EL Zitronensaft
4 EL Sonnenblumenöl
200 g Rohrzucker, braun
300 g Zucker
200 ml Weißweinessig
2 EL Currypulver
1 EL Kreuzkümmel
2 EL, gestr. Gemüsebrühe, Instant
200 g Rosinen
1 Schuss Weißwein, trocken
1 TL Zitronensäure
1 Pck. Einmachhilfe (Sorbinsäure)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Tomaten (nicht mehr alle ganz grün, einen leichten Gelbstich sollten sie zumindest teilweise haben) vom Strunk befreien und klein würfeln (ca. 0,5 x 0,5 cm), mit reichlich Meersalz mischen und ca. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. In ein großes Haarsieb geben und abtropfen lassen, Wasser auffangen und beiseite stellen. Tomaten von oben mit einer Schaumkelle gut ausdrücken.

Zwiebeln pellen und fein würfeln. Habanero entkernen und sehr fein hacken, dabei unbedingt Gummihandschuhe tragen, sonst brennen die Finger noch Tage später. Wenn man die Schärfe nicht gewohnt ist, eine kleine Habanero nehmen und evtl. nachschärfen. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Kürbis entkernen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Feigen in kleine Stücke schneiden. Apfel schälen, entkernen, kleinschneiden und sofort mit Zitronensaft mischen, damit er nicht braun wird.

In einem großen Topf 3-4 Esslöffel Öl erhitzen, Zwiebeln, Chilis und Ingwer zugeben, Rohrzucker und weißen Zucker unterrrühren, den Zucker schmelzen und leicht karamellisieren lassen. Mit Weißweinessig ablöschen, Tomaten, Kürbis, Apfel und Feigen zugeben, aufkochen lassen und unter gelegentlichem Umrühren bei milder Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Mit Currypulver, Kreuzkümmel und Gemüsebrühepulver abschmecken. Alles mehr oder weniger gut durchpürieren, die Masse sollte noch leicht stückig bleiben. Rosinen zufügen und 15 - 20 Minuten weiter köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Mit Zucker, einem guten Schuss Weißwein und ggf. noch etwas Essig verfeinern. Sollte die Konsistenz zu fest erscheinen, 1-2 Kellen vom aufgefangenen Tomatenwasser zum Verdünnen nehmen.

Zitronensäure und Einmachhilfe einrühren, nochmal kurz aufkochen lassen, in sterile Gläser füllen, verschließen, ein paar Minuten auf den Kopf drehen und vor dem Verzehr am besten 6 Wochen dunkel lagern.

Schmeckt z.B. zu Fondue, gegrilltem Fleisch oder Fisch, Käse, etc. Auch sehr lecker auf Brot unter Kochschinken oder kaltem Braten.

Die Menge reichte bei mir für insgesamt 12 Gläser mit insgesamt 150 - 200 ml Inhalt.