Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Osteuropa
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Serbische Bohnensuppe wie bei Oma

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.12.2012



Zutaten

für
500 g Bohnen, weiße, getrocknete
3 Cabanossi
4 Knoblauchzehe(n)
12 kleine Kartoffel(n)
4 Möhre(n)
3 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
3 Liter Gemüsebrühe, mindestens
3 EL Paprikapulver, edelsüß
6 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen über Nacht einweichen lassen.

Am nächsten Tag die Bohnen in der Gemüsebrühe mit 3 gehackten Knoblauchzehen 60 Minuten köcheln lassen. Cabanossi in Scheiben und die enthäuteten Zwiebeln im Ganzen hinzugeben.
Die Kartoffeln und die Möhren schälen und in recht groben Stücken mit den geputzten und geviertelten Paprikaschoten mit in die Suppe geben. 20-30 Minuten köcheln lassen.

Eine Pfanne mit dem Öl erhitzen, 1 gehackte Knoblauchzehe im Öl rösten. Wenn der Knoblauch dann die gewünschte Farbe hat (nicht zu dunkel, sonst wird es bitter), in das Öl das Paprikapulver einrühren. Diese sämige Schwitze dann in die Suppe geben (nachdem man probiert hat, dass sowohl Bohnen als auch Gemüse gar sind) umrühren und abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

0376bella

Sehr lecker, hab alles Gemüse und die Wurst zusammen angebraten dann zu den Bohnen gegeben. Richtig gut😋

30.09.2018 12:13
Antworten
heidrulle

Dieser Eintopf ist sehr lecker. Ich habe die Zwiebel gewürfelt und in der Suppe gelassen. Etwas Salz und Pfeffer dazu, perfekt. LG Heide

02.08.2018 13:56
Antworten
angelika1m

Hallo, eine sehr leckere Suppe, bei der ich das Rezept bis auf ein wenig Pfeffer und Salz nichts verändert habe.Aufgewärmt fast nochmal so gut ! LG, Angelika

23.02.2018 18:35
Antworten
Traumkoch1969

Habe diese Suppe heute morgen zubereitet... Urteil von meiner Frau (und auch von mir): sehr, sehr lecker... Einziges Manko: es wird nicht erwähnt, was mit den Zwiebeln und der Paprika passieren soll. Ist zwar einigermaßen verkocht, aber nicht gänzlich aufgelöst... Da wir das aber beide wohl mögen, habe ich das Ganze etwas zerstampft, was die Suppe dann etwas sämiger macht... Aber trotzdem vier Sterne... (fünf gibt es bei mir leider nur bei GENIALEN Rezepten)

06.05.2017 13:48
Antworten
Baudze

Hallo, der Eintopf hat zwar ganz gut geschmeckt, war mir persönlich aber ein wenig zu dünn... hab einfach ein paar der Kartoffeln gequetscht und schon war's schön sämig!

02.03.2017 20:48
Antworten
vierlessi

Hallo, deine Suppe ist sehr,sehr lecker. Erinnert mich an meine Kindheit :-) Wird ab jetzt öfter gemacht, danke für das tolle Rezept !!!! 5***** Lg Nicole

17.02.2017 09:55
Antworten
manuela1709

Hallo Delfina, es freut mich, dass die Suppe geschmeckt hat. Und vielen Dank für die Sternchen! LG Manu

13.01.2013 10:25
Antworten
Delfina36

Hallo, deine Suppe schmeckt sehr lecker und ich hab mich fast komplett an deine Vorgaben gehalten. Uns fehlte nur noch etwas Salz und Pfeffer. Deshalb von uns 5 ***** LG Delfina

07.01.2013 16:53
Antworten