Lachs Moscovite


Rezept speichern  Speichern

Vorspeise, kalt

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 25.12.2012



Zutaten

für
6 Stück(e) Lachssteak(s) ohne Haut
1.000 ml Weißwein, trocken
500 ml Wasser
3 Lorbeerblätter
20 Pfefferkörner, weiß
Salz
500 ml Weißwein, trocken
10 Blatt Gelatine, weiß

Für die Sauce:

500 g Crème fraîche
150 g Joghurt, türkischer (10%ig)
1 Zitrone(n), (den Saft)
Milch
80 g Kaviar
2 Stück(e) Ei(er), (hartgekocht)
2 Bund Dill
Salz
Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Die flach auslaufenden Enden der Steaks abschneiden, sie können anderweitig verwendet werden. 1000 ml Wein und 500 ml Wasser in einen weiten Topf geben, Lorbeerblätter und Pfefferkörner hinzugeben und aufkochen lassen. Kräftig salzen. Die Lachssteaks ins Wasser gleiten lassen, Hitze sofort stark reduzieren und die Steaks darin gar ziehen lassen. Sie sollen innen noch saftig bleiben. Die Steaks mit dem Schaumlöffel vorsichtig herausheben und auf einer Bratreine auskühlen lassen.
Auf jedes Steak eine Scheibe hartgekochtes Ei legen und darauf eine Löffelspitze Kaviar geben. Gelatine in dem warmen Weißwein auflösen, leicht salzen und abkühlen lassen. Wenn die Gelatine dickflüssig zu werden beginnt, die Steaks damit dünn überziehen. Vollkommen auskühlen lassen. Mit Klarsichtfolie abdecken und kalt stellen.

Crème fraiche und Joghurt (nach Geschmack) mischen, mit Milch so weit verdünnen, dass eine dickflüssige Creme entsteht. In zwei Hälften teilen und getrennt weiterverarbeiten.

Unter die eine Hälfte ca. 1 Bund frisch gehackten Dill unterheben. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer eher kräftig abschmecken (der Fisch wird einen sehr milden Geschmack behalten).

Für die zweite Hälfte 2 hartgekochte Eier fein hacken und zusammen mit dem Kaviar vorsichtig unterheben. Ei und Kaviarperlen dabei nicht zerdrücken! Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer eher kräftig abschmecken (der Fisch wird einen sehr milden Geschmack behalten).

Kurz vor dem Servieren je eine Lachsschnitte auf einen Teller geben, ein Ästchen Dill darauf legen und mit je einem großzügigen Klecks Sauce rechts und links anrichten. Die restliche Sauce in einer Sauciere anbieten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ela*

Hallo Stefan, in diesem Thread im Forum 'Fragen zu Chefkoch.de' wird von Sonja bereits seit einigen Jahren wöchentlich aktualisiert, bei welchem Einsendedatum die Rezept- und auch die Rezeptbildbearbeitung angelangt ist: http://www.chefkoch.de/forum/2,39,505074/Aktuelle-Hinweise-zur-Rezeptfreischaltung-und-Bildbearbeitung.html Wenn Du dort einmal hineinsiehst kannst Du jederzeit nachvollziehen, wann mit der Freischaltung Deines Rezeptbildes zu rechnen ist. Gruß Ela* Chefkoch.de

20.01.2013 21:28
Antworten
Stefan31470

Vor Wochen schon habe ich hier Fotos - auch zur Zubereitung - zur Verfügung gestellt, die immer noch nicht freigeschaltet sind. Ich stelle hier meine Rezepte zur Verfügung und wünsche mir nur, dass das mit Respekt behandelt wird. Wenn noch nicht einmal das Frischalten von Fotos möglich ist, die exakt den Anforderungen entsprechen, dann soll CK meinetwegen die Rezepte löschen. So aber ist das unzumutbar. Nicht CK tut mir einen Gefallen, sondern umgekehrt. Mit verärgerten Grüßen Stefan

20.01.2013 19:38
Antworten