Dips
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ruckzuck Hollandaise für die Cooking Chef

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 24.12.2012



Zutaten

für
150 g Butter, weich, in Stücken
3 Eigelb
50 ml Wasser
20 ml Zitronensaft
etwas Salz
etwas Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 11 Minuten
Alle Zutaten in die Schüssel geben. Flexirührer montieren.
Einstellung 70°/ "Normale Geschw. 1"/ 3 Min. 30 Sek. Wie immer bei 60° die P Taste drücken wenn das Gerät abregeln will.

Nach Ablauf der Zeit auf 85° stellen und mit gleicher Geschwindigkeit weitere 2 Min. rühren.
Evtl. nochmals mit Salz/Pfeffer abschmecken.
Dann sofort in eine vorgewärmte Schale geben oder auf Tellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eva.h

Lieber Ernst, es freut mich sehr, dass dir die Soße schmeckt. Danke für deinen Kommentar und die gute Bewertung.

22.04.2019 19:46
Antworten
chiamsi

Liebe Eva, dieses Rezept ist absolut perfekt! Probiert hatte ich bisher: - Das Automatikprogramm der CC Gourmet - Ein Rezept aus dem CC Kochbuch von Lafer - Diverse Youtube rezepte Alles habe ich direkt entsorgt Dein Rezept ist genial einfach und die Sauce schmeckt total lecker. Vielen Dank!

22.04.2019 19:33
Antworten
eva.h

Das tut mir Leid, wildfang. Ich hatte aber in meinem Kommentar, direkt nach dem Rezept, geschrieben dass man mit dem Zitronensaft ,je nach Zitronen, vorsichtig sein muß. Ich nehme für die Hollandaise immer Eier mit Zimmertemperatur. Dann klappt es mit dem Anziehen eigentlich immer in der angegebenen Zeit. Aber du hast deinen Weg ja jetzt gefunden. VG

31.05.2015 14:22
Antworten
Wildfang69

Hallo Eva, meine zweite Aktion mit meiner Kenni CC war deine Hollondaise. Ich habe mich exakt an deine Vorgaben gehalten und war etwas enttäuscht: Sehr wenig Bindung und recht suur (sauer). Wir haben nen halben TL Zucker zugefügt, dann gings. Deswegen die zwei Sternchen weniger, sorry. Aber ich hab mich nicht beirren lassen und es ein zweites Mal versucht. Diesmal habe ich zuerst und ohne heizen aus den Zutaten eine homogene Masse gerührt. Das hat so gut drei Minuten gedauert. Dann hab ich direkt auf 80°C geheitzt und nochmal so fünf oder secht Minuten rühren lassen (ich geb zu, ich hab nicht genau geguckt). Als zu erkennen war, dass die Masse anzieht, hab ich auf 40°C und Stufe 3 Intervall runter geschaltet um mich um den Rest (nämlich den Spargel und die Kartoffeln) kümmern zu können. Wir haben dein Rezept nun aber gespeichert und werden es "á la maison" ;) - nach unserer Art - jetzt immer so machen! Dank dir! LG - Wildfang69

31.05.2015 13:29
Antworten
klip

Hallo Eva, für uns ist dies die perfekte Hollandaise, gelingt immer, und uns schmeckt sie so auch besser als mit Wein. Mit der Zitrone hast du recht, mir ist die Soße auch schon zu sauer geworden. Also lieber erst vorsichtig und dann mit mehr abschmecken. Vielen Dank für das tolle Rezept! LG klip

18.05.2015 16:01
Antworten
larenatonic

Also, ich muss sagen - ich war wirklich positiv überrascht von dieser Ruck-Zuck-Sauce! (Mit meiner Zitrone hat auch alles gestimmt) :)

31.05.2014 21:58
Antworten
eva.h

Hi, kürzlich war mir wieder die eingefrorene Weißweinreduktion ausgegangen, und ich machte diese Version mit Zitronensaft. Anscheinend gibt es auch extrem saure Zitronen und ich hatte eine solche erwischt. Die Soße wurde leider viel zu sauer. Also bitte vorsichtig sein und gegebenenfalls etwas weniger Zitrone und mehr Wasser nehmen. Diese Ruckzuck-Methode, also direkt alles ,incl. Butter, in die CC Schüssel geben, funktioniert natürlich auch mit Weißweinreduktion anstatt Zitronensaft und Wasser. Hat man sie auf Vorrat eingeweckt oder eingefroren, geht es genauso schnell. Gruß, Eva

03.05.2014 19:42
Antworten