Plätzchen aus der Mikrowelle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfaches Grundrezept mit vielen Variationsmöglichkeiten, ergibt ca. 24 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.12.2012 1544 kcal



Zutaten

für
100 g Butter, weich
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 TL Milch
175 g Mehl, gesiebt

Nährwerte pro Portion

kcal
1544
Eiweiß
18,15 g
Fett
85,30 g
Kohlenhydr.
175,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Minuten
Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Mit dem Mehl und der Milch (nach Bedarf bemessen) zu einem glatten und festen Teig verkneten. Den Teig in vier gleichgroße Stücke teilen und aus jedem Stück sechs Kugeln formen. Diese kreisförmig auf einen großen, flachen, mit Backpapier belegten Teller legen. Die Kugeln mit einer Gabel oder mit einem Löffelrücken flach drücken, dabei auf genügend Abstand achten. Bei 450 Watt 3,5-4.5 Minuten in die Mikrowelle geben.
Bei der ersten Ladung nach ca. 3 Minuten testen, denn auch bei gleicher Wattzahl kann es bei unterschiedlichen Geräten verschiedene Ergebnisse geben. Wenn die Kekse durch sind, sie 5 Minuten stehen lassen (in dieser Zeit werden sie fest), dann auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Die Kekse können nach dem Abkühlen nach eigenem Belieben mit Schokolade oder Zuckerguss und Deko verziert werden.

Variationen:
Vanilleplätzchen:
1 Tl gemahlene Vanille zum Teig geben

Zimtplätzchen:
1/2 TL Zimt zum Teig geben

Schokoplätzchen:
25 g Kakao oder 50 g Raspelschokolade zum Teig geben

Mandelplätzchen:
2-3 Tropfen Bittermandel-Aroma zum Teig geben und die Kugeln von dem flachdrücken in gehackte Mandeln drücken

Kokosplätzchen:
50 g Kokosflocken zum Teig geben

Rumplätzchen:
Die Milch durch Rum ersetzen (oder anderen Alkohol nach Belieben)

Man kann auch kleingeschnittene kandierte Früchte, Rosinen oder Nüsse zugeben, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelaw4375

Der Teig ist mir gut gelungen, hab noch einen TL Nutella mit rein. Die ersten 4 Plätzchen sind mir bei 400W und 5 min komplett verbrannt, ungenießbar. Die zweite Ladung war bei 500W 4,5 min zuerst in der Mikrowelle, da waren sie noch etwas zu weich, also noch mal bei 400W 1,5 min in die Mikrowelle, war dann schon besser. Hab sie 10min abkühlen lassen und Puderzucker drauf. Schmecken auch ganz gut. Aber hart genug sind sie dennoch nicht. Vielleicht probiere ich sie andermal wieder.

26.03.2021 23:13
Antworten
friederike701

Die Mikrowellen sind halt bei allen Leuten unterschiedlich. Man muss die Plätzchen beim "BACKEN" ständig unter Beobachtung haben, bis man die persönlich richtige Einstellung gefunden hat. Viel Glück beim nächsten Mal!

18.11.2021 14:53
Antworten
ninpet

Danke für das super Rezept! Ich musste es jetzt innerhalb von 24h das 3. Mal machen, weil die Kekse so gut ankommen. Beim Zucker hab ich noch Vanille dazu getan und 25g in grobe Stücke gehackte Backschokolade hinzugefügt. Und weil beim 1. Versuch die Kekse ganz dünn und brüchig waren, Leh ich jetzt nur noch die Kugeln in Muffinförmchen und dann in die Mikrowelle! Ein Traum!

28.05.2020 17:27
Antworten
friederike701

Das freut mich, mal wieder einen positiven Kommentar zu lesen. Danke!

18.11.2021 14:50
Antworten
friederike701

Das tut mir Leid, auch dass ich so spät reagiere. Ich war länger nicht bei Chefkoch.

18.11.2021 14:49
Antworten
gwosdz

Richtige Faulenzerplätzchen! Danke!!

23.10.2013 12:25
Antworten
lexileinchen

Geniale Idee! Wenn sich unerwartet Besuch ankündigt, kann man schnell noch was zaubern. Werd ich so schnell wie möglich nachmachen. Lg, Alex

13.09.2013 18:21
Antworten
mogn-drazzal

Hallo friederike701, die Kekse sind super gelungen. Meine Mikrowelle hat zwar keine 450Wattstufe, nur 360 und 600, aber mit 600W und 4,5 min geht´s!!! Danke für´s Rezept, Bild kommt noch... LG Connie

04.08.2013 18:08
Antworten
friederike701

Hallo Conny, vielen Dank für den netten Komentar. Freut mich, daß dir die Plätzchen gelungen sind. LG Friederike

04.08.2013 18:18
Antworten
friederike701

Herzlichen Dank für das wirklich gelungene Foto. Da bekomme ich wieder Lust zum Backen und die Jahreszeit passt auch bald. Friederike

13.09.2013 11:36
Antworten