Backen
Resteverwertung
Kekse
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schoko-Busserl mit Nougatfülle

leckere Eiweißverwertung, ergibt ca. 35-40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.12.2012



Zutaten

für
4 Eiweiß
150 g Zucker, fein
1 Orange(n), davon die abgeriebene Schale (od. 2 Pkt. Orangenaroma, z.B. Oe/Finesse)
150 g Mehl
160 g Butter, geschmolzen
4 EL Kakaopulver, (ungesüßtes!), leicht gehäuft

Für die Füllung:

130 g Nougat, Mandel- (od. Nuss-), vorsichtig weichgewärmt
40 g Butter, zimmerwarm
2 TL Orangenlikör

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 36 Minuten
Eiweiß mit dem Zucker steifschlagen, Orangenschale od. Aroma und Kakao, dann das Mehl und zuletzt die zerlassene Butter unterrühren. In einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und schöne runde Busserl aufs (mit Backpapier ausgelegtes) Blech spritzen. Vorsicht, genug Platz lassen, sie laufen etwas auseinander! Bei 180° Umluft ca. 6 min. backen.
Herausnehmen und auf Gitterrost abkühlen lassen.
Inzwischen die 40 g Butter sehr schaumig rühren und tropfenweise den Likör unterschlagen, dann den halbflüssigen, aber nicht mehr warmen Nougat nach und nach unterrühren.
Je 2 Busserl mit dieser Füllung zusammensetzen, festwerden lassen und in einer Blechdose gut verstecken!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

udebue

Hallo Drumette Freut mich sehr, dass die Busserln so gut ankommen... Danke für Dein Lob! LG Ulrike

11.12.2016 11:48
Antworten
Drumette

Hat sich seit ein paar Jahren in der Weihnachtsbäckerei zur Eiweißverwertung meines Spitzbuben-Rezepts eingebürgert, weil ich Makronen nicht so mag. Da ich helles Nougat wenn überhaupt immer nur in kleinsten Packungen im Laden finde (bei den Keksen, im Backregal gar nicht) und dann nicht extra welches kochen will, bei allem was ich sonst noch backe, nehme ich stattdessen weiße Schokocreme, auch mit der Butter und dem Orangenlikör angerührt, wie im Rezept angegeben. Kommentar der Mitesser: Wie Milchschnitte in lecker LG Drumette

15.11.2016 16:45
Antworten
udebue

Ganz genau, knobi!! Das war auch für mich der Grund, sie zu machen. Die Füllung mit Orangenmarmelade kann ich mir auch sehr gut vorstellen... LG Ulrike

26.01.2015 13:05
Antworten
knobi55

Das Rezept ist eine super Eiweißverwertung beim Plätzchen backen, gerade wenn Makronen in der Family nicht ankommen. Als Füllung habe ich bittere Orangenmarmelade benutzt. Damit war es nicht ganz so süß.

26.01.2015 07:52
Antworten
Kuchlmasta

Herzlichen Dank! MfG Kuchlmasta

12.09.2013 07:29
Antworten
udebue

Hallo Kuchlmasta! Einerseits ist das durch die schaumig gerührte Butter bedingt und andrerseits durch die verwendete Nougatsorte. Hier war es tatsächlich ein heller Mandelnougat mit weisser Schokolade (von Zotter - es gibt aber hier im CK auch irgendwo ein Rezept für hellen Nougat zum Selbermachen!) lg Ulrike

11.09.2013 16:32
Antworten
Kuchlmasta

Wie, bitte, ist es möglich, dass die Creme ganz hell ist? Gibt es helles Nougat? MfG Kuchlmasta

04.09.2013 13:34
Antworten