einfach
Europa
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Penne alla Renata

Durchschnittliche Bewertung: 3.85
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.08.2004 934 kcal



Zutaten

für
500 g Penne, z.b. Regate
800 g Tomate(n), geschälte gewürfelte (aus der Dose)
200 g Sahne oder Panna da Cucina
200 g Speck, gewürfelt
½ Zwiebel(n), gewürfelt
5 TL Kapern, mit Flüssigkeit aus dem Glas
2 EL Olivenöl, zum Anbraten
1 TL Basilikum, getrockneter, gerieben
Salz und Pfeffer
Chilischote(n), getrocknete, gemahlen nach Geschmack
Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
934
Eiweiß
25,61 g
Fett
45,90 g
Kohlenhydr.
102,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Speck im Olivenöl anbraten, aus der Pfanne nehmen. Im verbliebenen Bratfett die Zwiebeln gut glasig anschwitzen. Mit den Tomaten und der Panna da Cucina aufgießen und einkochen lassen. Zum Schluss Speck und Kapern dazugeben, mit Chili, Basilikum, Salz u. Pfeffer abschmecken.
Die gekochten Nudeln unterheben und servieren.
Natürlich den Parmesan dazu nicht vergessen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IsilyaFingolin

Grüß Euch, lecker, einfach, schnell - so mag ich das. Vielen Dank LG Isy

01.10.2015 11:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist ein Superleckeres Sößle mit Pfiff. Rundum gelungen. Mein Männe hat noch seinen Teller mit dem Finger ausgestrichen.

12.11.2014 19:21
Antworten
mietzimaus

Boah, waren die LECKER! Deine Penne alla Renata schmecken uns besser als meine Spaghetti Bolognese (und die sind schon fein) ;-) Das Rezept kommt in das Kochbuch für meinen Bruder! gglg mm

02.06.2014 22:01
Antworten
Bianca2608

An sich ein gutes Rezept. Allerdings weiß ich nicht, was das mit den Kapern soll? Die tragen doch an sich keinen Geschmack in diesem Essen bei. Dazu ist der Speck viel zu dominant so wie die Tomaten. Wer also keine Kapern mag oder keine im Haus hat, dann kann man die auch weg lassen. Dann sind Tiefkühlerbsen eine bessere Alternative. Es hat uns natürlich trotzdem sehr gut geschmeckt.

10.03.2014 12:43
Antworten
insider

Hallo Bobaldo, Sehr gutes Pastarezept. Schön einfach und schnell zu machen. Prima :) Grüße Eva

06.02.2007 11:13
Antworten
bke

Hallo Bobaldo, besten Dank für das tolle Rezept. Perfekt ist es deshalb, weil es schnell zubereitet ist, die Zutaten normal immer auf Vorrat sind und prima schmeckt! Wir haben etwas mehr Kapern genommen, die dafür aber ganz gelassen. Woodlousy sollte mal gute, große Kapern aus Malta auf den Teller bekommen, die sind mit den Kapern ,die es bei uns zu kaufen gibt, nicht zu vergleichen. Grüße aus dem Allgäu bke

07.01.2007 14:01
Antworten
woodlousy

Hallo Bobaldo, vielen Dank für das leckere Rezept. Kapern habe ich etwas weniger genommen und die auch ganz klein gehackt. Der Optik wegen habe ich dann ein paar Erbsen untergemogelt. Und schön scharf habe ich es gemacht. Und das war ja sooo lecker. LG Woodlousy

22.02.2006 10:36
Antworten