Torte für die Einschulung meines Sohnes


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 20.12.2012 968 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

6 Ei(er)
200 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
25 g Kakaopulver oder Puddingpulver (Vanillegeschmack)
1 TL Backpulver

Für die Füllung: (Schokomousse)

2 Becher Sahne
700 g Schokolade
3 Ei(er)
3 Eigelb
2 EL Zucker

Für die Füllung: (Mascarpone-Fruchtfüllung)

500 g Quark
500 g Mascarpone oder Schmand
2 Blatt Gelatine
300 g Früchte (TK)
n. B. Zucker
n. B. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
968
Eiweiß
25,97 g
Fett
56,95 g
Kohlenhydr.
87,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Zu einer glänzenden Masse rühren. Die Eigelbe unterrühren. Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen und reinsieben. Vorsichtig unterheben. Wer lieber einen hellen Biskuit möchte, nimmt statt Kakaopulver einfach Vanillepuddingpulver.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform geben und bei 170°C (Umluft) ca. 25 - 30 min. backen. Bitte die Stäbchenprobe machen! Ich habe den Teig zweimal gemacht, einmal in einer 26er und einmal in einer 20er Form. Einfach einen Umrechner benutzen.

Für die Schokomousse 2 Becher Schlagsahne schlagen. Im Wasserbad ca. 700 g. Schokolade schmelzen. Zeitgleich in einem anderen Wasserbad 3 Eier und 3 Eigelbe mit 2 EL Zucker zu einer hellen Creme aufschlagen. Die geschmolzene Schokolade zu der Eiermasse geben und miteinander verrühren.

Die Schoko-Eiermasse zur Sahne geben und wieder mixen. Die Mousse ist erstmal sehr flüssig, leicht cremig, wird aber nach paar Stunden Ruhezeit im Kühlschrank richtig schön fest! Ich hatte noch eine Packung Giotto zuhause und habe sie untergehoben.

Für die Quark-Mascarpone-Füllung 500 g Quark und 500 g Mascarpone oder Schmand verrühren. 2 Päckchen Sahnesteif dazugeben und aufschlagen. 2 Blätter Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und zu der Masse geben.

300 g TK-Früchte pürieren. Zucker nach Geschmack zugeben, ich nehme meistens 200 - 250 g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker dazu und das Ganze unterheben.

Die Kuchen nach dem Auskühlen 2mal durchschneiden (3 Lagen). Den untersten Boden auf eine Tortenplatte stellen und mit einem Tortenring umstellen, danach etwas Füllung draufstreichen.

Dann wieder einen Boden und Füllung dann den letzten Boden. Wer jetzt mit Fondant arbeitet, bitte keine Füllung mehr draufgeben, sondern so eine Nacht aushärten lassen.

Mit der anderen Torte genauso verfahren. Bei Verwendung von Fondant, nach dem Aushärten mit Buttercreme oder Ganache bestreichen, weitere 5 - 6 Stunden aushärten lassen und danach erst mit Fondant eindecken.

Wer die Torte stapeln möchte, bitte erst mit Fondant ummanteln danach stapeln. Wer die Torten mit einer Creme bestreichen möchte, kann sie zusammenbauen und danach mit Sahne oder Schokosahne verzieren, das ist Geschmackssache.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, schönes Rezept für meine Enkelin, danke für das Rezept. LG Omaskröte

20.08.2018 13:24
Antworten
alegato10

Was machen sie mit den pürierten Früchten? Wozu zwei Füllungen, wenn sie dann beim "Zusammenbau" nur eine verwenden? Oder auf welche Etage des Kuchens kommt welche Füllung? Könnten sie ein Foto hochladen, dann ist es besser verständlich.Danke

12.09.2014 13:59
Antworten