Bewertung
(1) Ø1,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.12.2012
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 449 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.10.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Ei(er)
5 EL Wasser, kaltes
250 g Mehl
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
 etwas Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
200 g Löffelbiskuits
125 g Butter
200 g Mascarpone
500 ml Sahne
200 g Kuvertüre, zartbitter
200 g Johannisbeeren
  Saft (Sanddornsaft)
6 Blatt Gelatine
150 ml Läuterzucker (2:1 Zucker:Wasser)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Boden die Löffelbiskuits zu Bröseln zerkleinern, mit der zimmerwarmen Butter zu einem Teig verkneten, und auf dem Boden einer Springform (ca. 26 cm) gleichmäßig andrücken.

Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem kalten Wasser aufschlagen, danach den Zucker und Zitronenschale hinzufügen. Schlagen, bis die Masse fester und wesentlich heller wird. Dann die Eiweiße zu Eischnee verarbeiten, und unter die Eigelb-Zucker-Masse heben. Zum Schluss das Salz und das Mehl unter die Masse heben.

In eine Springform füllen, und im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 15 - 20 Min. backen. Wichtig ist, dass der Biskuit direkt in den Ofen kommt, und der Teig nicht vorher herumsteht.

Für die Schokoladensahne die Zartbitterkuvertüre schmelzen, etwas abkühlen lassen, und langsam den Läuterzucker untermischen. Dann 200 - 250 ml Sahne schlagen, und nach und nach unterheben.

Für die Sanddorn-Mascarpone-Creme die Gelatine mit ca. 200 ml Sanddornsaft quellen lassen und solange den Mascarpone mit ca. 200 - 300 ml Sanddornsaft verrühren. Die Gelatine auf max. 60°C erhitzen (mache ich in der Mikrowelle) und langsam unter die Mascarponemasse mischen. Zuletzt noch die restliche Sahne schlagen und mit der Mascarpone-Masse vermischen.

Den Biskuitboden in 2 Scheiben schneiden und eine davon auf den Bröselboden im Tortenring legen. Ich tränke die Biskuitböden immer ganz gerne mit 6 - 7 EL Sanddornsaft, dann werden die gewaschenen Johannisbeeren auf dem Biskuit verteilt und einige Rispen zur Deko aufbewahrt. Es folgen die Schokoladensahne und der zweite Biskuitboden, den ich wiederum gerne mit Sanddornsaft tränke. Obenauf werden die Sanddornmasse und die letzten Rispen Johannisbeeren als Deko verteilt.

Danach muss die Torte, am besten unter einer Tortenhaube, mindestens 3 Stunden durchkühlen, besser über Nacht.

Mit dem Sanddornsaft muss man etwas experimentieren und herausfinden, wie viel man gerne in der Torte hat. Die meisten Säfte, die man kaufen kann, sind Verdünnungen, so auch der von mir verwendete. Leider weiß ich den Fruchtgehalt nicht mehr, werde ihn aber nachtragen. Ansonsten wie gesagt, einfach mit Verdünnungen experimentieren, bis die Sanddorn-Mascarponemasse richtig schmeckt.