einfach
Festlich
gebunden
gekocht
Schnell
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Möhren-Orangen Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.12.2012



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
1 große Kartoffel(n), mehlig kochend, ca. 200 g
1 Zwiebel(n)
100 g Zuckerschote(n), (ersatzweise Lauchzwiebeln)
1 Orange(n), (unbehandelt)
2 EL Rapsöl
800 ml Gemüsebrühe, (instant)
200 ml Kokosmilch, (ungesüßt)
150 g Soja - Kochcreme
etwas Salz
Zucker
Cayennepfeffer
1 EL Butter

Zum Verzieren:

einige Chips, geröstete Kokos-
etwas Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Möhren putzen, schälen und klein schneiden. Kartoffel schälen, waschen und würfeln. Zwiebel abziehen, würfeln. Zuckerschoten waschen, putzen, schräg halbieren. Orange heiß waschen. Schale so in Streifen abziehen, dass keine weiße Haut an der Schale ist. Orange auspressen.
Öl in einem Topf erhitzen, Möhren, Kartoffel und Zwiebel darin andünsten. Mit Brühe, Orangensaft, Kokosmilch und Sojacreme ablöschen. Orangenschale dazugeben. Alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Orangenschale entfernen, Suppe fein pürieren, mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
Zuckerschoten mit Salz und Zucker würzen, in Butter ca. 3 bis 4 Minuten andünsten, zur Suppe geben. Suppe auf Teller verteilen und jeweils mit einigen gerösteten Kokos-Chips und einigen Blättern Koriander garniert servieren.

Dazu passt Röstbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aniwin79

Sehr leckere Suppe, finde sie ohne Zuckerschoten und Kariander noch besser. Werde sie sicher nochmal machen.

20.10.2013 12:23
Antworten