Pikant gefüllte Frischkäse-Quarkbrötchen

Pikant gefüllte Frischkäse-Quarkbrötchen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 17.12.2012



Zutaten

für
170 g Kräuterfrischkäse
100 g Magerquark
25 g Knoblauchbutter
3 EL Öl
2 EL Chilisauce (sweet Chicken-)
75 ml Milch
1 TL Salz
Kräuter, italienische, getrocknet
Gewürzmischung (Arrabiata Salzmischung)
Salz
225 g Weizenmehl
75 g Dinkelmehl (Vollkorn-)
1 Pck. Backpulver
100 g Feta-Käse
5 kleine Peperoni, mild
1 Handvoll Rucola
Mehl, zum Bearbeiten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Kräuterfrischkäse, Magerquark, Knoblauchbutter, Öl, Chilisauce, Milch
getrocknete Kräuter, Arrabiata Salzmischung, 1 TL Salz mit dem Mixer auf höchster Stufe cremig schlagen. Weizenmehl, Dinkelvollkornmehl und das Backpulver dazusieben und untermischen.

Füllung:
Fetakäse in grobe Stückchen bröseln, Peperoni entkernen und klein schneiden, Rucola klein schneiden.

Einen tiefen Teller mit Mehl füllen. Hände bemehlen und etwa 1/4 von dem Teig in dem Mehl wenden und in die Breite kneten. Mit Feta, Rucola und Peperoni füllen, wieder zuklappen und alles mit etwas Mehl nochmal vorsichtig einkneten.

Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
Die Brötchen ca. 30 Min. backen. Sie sollen knusprig braun sein.

Warm als Beilage oder einfach so genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

superbirgit

Hallo, ich habe die Brötchen gerade zu einer Gyrossuppe serviert - sehr lecker - auch ohne Füllung und vor allen Dingen schnell gemacht. Um den Backpulvergeschmack zu vermeiden, habe ich Weinsteinbackpulver verwendet. Mit Käuterfrischkäse in verschiedenen Varianten ist das Rezepter sehr variabel. LG, Birgit

20.04.2013 13:49
Antworten