Dips
Gemüse
Saucen
Schmoren
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikanischer gebratener Zwiebeldip

French Onion Dip, ergibt ca. 850 ml

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.12.2012



Zutaten

für
2 EL Pflanzenöl
1 EL Butter, weiche
2 Gemüsezwiebel(n), in 0,5 cm dicke Ringe geschnitten
2 große Schalotte(n), in feine Ringe geschnitten
500 g Sour Cream, natur oder Schmand
250 g Mayonnaise
1 TL Selleriesalz
1 TL Worcestershiresauce
1 TL Pfeffer, schwarzer
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
In einer Pfanne Öl und Butter auf mittlerer Hitze erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, die Zwiebeln in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Umdrehen braten, bis sie hell- bis goldbraun und karamellisiert sind (ca. 35 Minuten). Die Schalotten zufügen und für ca. 15 Minuten weiterbraten, bis die Zwiebeln und Schalotten eine dunkelgoldbraune Farbe haben.

Vom Herd nehmen und 5 - 6 Minuten abkühlen lassen. Dann in kleine Stücke schneiden und beiseite stellen, um die Zwiebeln auf Raumtemperatur abzukühlen.

Währenddessen in einer größeren Schüssel Sour Cream oder Schmand, Mayonnaise, Selleriesalz, Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer verrühren, die Zwiebeln dazugeben und gut unterheben.

Mindestens 1 Stunde, besser aber für 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Der Dip kann auch püriert werden. Wenn er zu dick ist, etwas Milch hinzugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

premiere1

Den Dip gestern zum Grillabend angeboten. Ich muß sagen er ist sehr gut angekommen und war auch ratzfatz verputzt.

02.06.2019 14:45
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo premiere1, das ist super! hab lieben Dank fuer dein feedback, das freut mich sehr, dass der Dip so gut ankam und so gut geschmeckt hat. Klasse!! Primaschoen! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

09.06.2019 17:37
Antworten
premiere1

Kann man den Dip auch einen Tag vorher zubereiten oder schmeckt er dann zu streng nach Zwiebeln?

29.05.2019 12:00
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo premiere1, du kannst den Dip auch einen Tag im Voraus zubereiten, die Zwiebel schmeck nicht streng hervor. Ueber ein feedbback, wie der Dip geschmeckt hat, freu ich mich und bin gespannt. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

30.05.2019 13:55
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Vegas123, das liest sich super, hab lieben Dank fuer dein feedback und die 5 Sterne, ich bin gluecklich, freut mich sehr, dass der Dip so gut geschmeckt hat. Ja zu den Parmesankartoffeln passt er sehr gut. Wun-der-bar! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

28.03.2019 17:01
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Patzi, danke dir so sehr! Das ist so super, dass dieser Dip euch so gut geschmeckt hat, prima! Und ganz, ganz lieben Dank fuer die Superbewertung!!! Ganz liebe Gruesse und happy cooking Susan

22.04.2013 19:50
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Patzi, super, dein Foto, da freu ich mich sehr!! Ganz liebe Gruesse, Susan

11.06.2013 21:45
Antworten
Patzi

Und zum Dritten 5*****! Sehr sehr leckerer Dip, war noch das i-Tüpfelchen gestern abend.

22.04.2013 18:55
Antworten
puntyNRW

Ich habe diesen Dip zu Weihnachten zum Raclette gemacht ! Es ist soooo gut . Die süße von den Zweibeln ....JAM JAM . es hat allen ganz wunderbar geschmeckt !!! Vielen Dank für das tolle Rezept . LG Sarah

26.12.2012 18:07
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Sarah, vielen lieben Dank fuer deinen Superkommentar. Da freu ich mich sehr! Ja, zum Raclette und auch zum Fondue passt der Dip ausserordentlich gut. Aber auch mal so, zu Chips.... Und hab auch so lieben Dank fuer deine Bewertung! Ganz liebe Gruesse, Susan

26.12.2012 22:59
Antworten