Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Sommer
Auflauf
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Auberginen-Cannelloni mit Hackfleischsauce

Low-Carb, LOGI

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 15.12.2012 586 kcal



Zutaten

für
3 große Aubergine(n)
450 g Blattspinat
250 g Ricotta
4 große Fleischtomate(n)
500 g Rinderhackfleisch
2 Zehe/n Knoblauch
3 Schalotte(n)
7 EL Parmesan
200 ml Gemüsebrühe
20 g Pinienkerne
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat
Zucker oder Süßstoff

Nährwerte pro Portion

kcal
586
Eiweiß
47,61 g
Fett
36,56 g
Kohlenhydr.
15,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Ofen auf 250 °C Umluft vorheizen.

Die Auberginen längs in sehr dünne Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, salzen und so lange im Ofen braten, bis sie gebräunt und weich sind - ca. 8 Min. Dann den Ofen auf 180 °C Umluft runterdrehen. Die Teile der Auberginen, die zu klein zum Rollen sind, fein hacken.

Die Pinienkerne in einer Pfanne trocken anrösten. Eine Schalotte klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten. Eine gepresste Knoblauchzehe kurz mitbraten. Nun den Blattspinat hinzugeben und so lange anschwitzen, bis die Flüssigkeit weitestgehend verdampft ist, dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Abkühlen lassen. Den Parmesan reiben, Ricotta mit dem Ei und drei EL Parmesan vermischen. Den abgekühlten Spinat und die Pinienkerne hinzufügen, noch mal abschmecken.

Das Hackfleisch krümelig anbraten, zwei Schalotten fein hacken und mitbraten. Eine gepresste Knoblauchzehe kurz mitbraten. Die gehackten Auberginenreste beifügen und weiter anbraten. Mit der Brühe ablöschen und die gehäuteten und in Stücke geschnittenen Fleischtomaten hinzufügen und ca. 20 Minuten einkochen lassen bis die Sauce sämig ist, mit Salz, Zucker/Süßstoff und Pfeffer abschmecken.

Nun die Hälfte der Sauce in eine große Auflaufform geben. Jeweils einen großen Nocken der Spinat-Ricotta-Masse auf den Auberginenscheiben verteilen und aufrollen. Die Auberginenröllchen in der Form verteilen und mit dem Rest der Sauce bedecken. Mit dem Rest des geriebenen Parmesan bestreuen und ca. 30 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SimiDeluxe

Sehr lecker. Es ist sehr aufwendig finde ich aber die Mühe lohnt sich aufjedenfall!

19.08.2016 19:16
Antworten
jannajusek

Wow ein Traum!

07.04.2016 20:28
Antworten
b-l-

Danke für das tolle Rezept. Bin Anfänger. Hab s heute das erste mal gemacht. Werde die Auberginen nächstes mal auch dicker schneiden. Hab 2 genommen und das Hackfleisch weg gelassen. Ein Gedicht.;-)

14.01.2016 20:08
Antworten
ankahund

Super lecker, das mach ich auf jeden Fall öfter. Ich fand allerdings die Angaben, wie man die Auberginen zubereitet etwas knapp. Ich habe die Auberginen mit der Brotmaschine geschnitten,das ging prima. Ich habe Sie Ca. 4 mm stark geschnitten, denke aber 5-6 mm wären besser gewesen, zum einen waren sie zum rollen zu dünn und man musste sehr aufpassen und zum anderen habe ich deshalb nur 2 große Auberginen verarbeiten können. Aber beim nächsten mal weiß ich es

12.01.2016 19:43
Antworten
evi187

Sers, sehr leckeres Rezept.

13.03.2015 11:53
Antworten
Bourbie

Hallo steff_kat, schön dass es dir geschmeckt hat und vielen Dank auch für das tolle Bild. Das macht Appetit! Liebe Grüsse, Bourbie

26.08.2014 15:38
Antworten
steff_kat

sehr sehr lecker :) hab das Rezept jetzt schon zweimal gekocht und diesmal auch ein Foto gemacht ;) wirds mit sicherheit noch öfter geben!

23.04.2014 11:30
Antworten
Melanski

Sehr sehr lecker, aber ich finde man kann sich das rollen der Auberginen sparen. Ich habe einen Teil gerollt und den Rest einfach so mit in die Auflaufform geschichtet, die restliche Füllung und Hackfleischsauce drüber und schön überbacken. Unterschied schmeckt man keinen. Das wird es sicher öfter geben!

20.02.2013 12:16
Antworten