Rigatoni mit Tomaten - Speck - Soße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 09.08.2004



Zutaten

für
500 g Rigatoni
1 Dose/n Tomate(n), passierte
150 g Speck, gewürfelt
50 ml Sahne
1 Zwiebel(n)
1 kl. Dose/n Erbsen
Salz
Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die fein gewürfelte Zwiebel in einer Pfanne anbraten bis sie glasig ist, dann den Speck dazugeben. Das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 2 min braten.
Dann die passierten Tomaten dazugeben und die Soße mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Nachdem die Soße aufgekocht wurde, die Sahne zugeben bis sich eine hellrote Farbe einstellt. Die abgetropften Erbsen erst kurz vor dem Servieren in die Soße geben, da diese sonst verkochen.
Dann die abgekochten Rigatoni unter die Soße heben und gut umrühren.
Dazu kann man noch Parmesankäse servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

spothier

Vielen Dank für das Rezept. Da wir keine Erbsen mögen, habe ich Champignons hinzugefügt. Abgeschmeckt wurde dann, wie bereits in den Kommentaren zu lesen mit Oregano und Basilikum (beides getrocknet). Ich habe außerdem je ein Schuß Olivenöl und Balsamico hinzugegeben, dann war es für uns eine runde Sache.

02.11.2020 23:35
Antworten
küchen_zauber

Noch etwas vergessen...... Ich habe stückige Tomaten verwendet und Speck und Zwiebel zusammen angebraten.

16.10.2019 18:50
Antworten
küchen_zauber

Leider ist die Angabe 1 Dose Tomaten etwas ungenau. Eine große oder kleine Dose? Ich habe für 250g Nudeln (für 2 Personen) eine kleine, also 400g Dose verwendet und etwas mehr Sahne. Außerdem eine ganze Zwiebel, ein paar Champignon, 1 kleine Dose Erbsen und etwas Oregano. So war es passend und nicht zu trocken. Der Geschmack war herrlich und ich koche das, so abgeändert, 100%ig wieder! Danke für dieses super Rezept! 5* von mir....... Ein Foto ist auf dem Weg. LG

16.10.2019 18:48
Antworten
Mühlchen

Hallo, das Gericht war schnell zubereitet, allerdings hat es uns ein bisschen "lasch" geschmeckt. Wir haben dann noch mit Oregano & Basilikum nachgewürzt und es war super lecker. Viele Grüße Mühlchen

02.05.2010 18:11
Antworten
Jochelbeere

Hallo, Warum nicht erst den Speck in die Pfanne und dann die Zwiebeln darin glasig braten? LG. Jochen

17.10.2008 00:47
Antworten
Soßenfan1

Dann laß doch die Erbsen einfach weg!

25.11.2005 17:10
Antworten
anja1968

ein echt leckeres Rezept, aber die Erbsen darin sind nicht mein Geschmack LG Anja

17.11.2004 10:19
Antworten