Geräucherte Baconbombe mit Käse-Pilzfüllung


Rezept speichern  Speichern

Geräuchert im Kugelgrill mit Hickorychips

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.12.2012



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, vom Rind
3 EL Ketchup
2 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
1 Brötchen, vom Vortag
200 g Bacon
200 g Käse, gerieben
1 Dose Pilze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Man braucht Hickory-Holzchips, die man vorher mindestens 30 Min wässert, damit es schön qualmt.

Das Hackfleisch, mit der sehr klein gewürfelten Zwiebel, dem Ketchup, den Gewürzen und dem eingeweichten,ausgedrückten Brötchen, den beiden Eiern vermischen.
Ein ca. DIN A3 großes Stück Frischhaltefolie auf dem Tisch auslegen und den Fleischteig darauf geben. Mit Folie abdecken und mit einem Nudelholz auswalzen. Obere Folie abziehen. In die Mitte als Streifen von einem Rand zum anderen die Hälfte des Käses streuen, darauf die abgetropften Pilze und darauf den restlichen Käse. Mit Hilfe der Folie aus dem Hackfleisch einen Laib formen. Der Käse darf dann nicht mehr sichtbar sein.
Den Hackfleischlaib schichtweise mit dem Bacon umlegen.

Den Grill auf ca. 120°C aufheizen, die Holzchips darauf geben, es soll schön qualmen. Dabei indirekt von der Seite heizen und eine Tropfschale mit 1 - 2 cm Wasser unter die Bombe stellen. Dies verhindert Austrocknen, zu hohe Temperaturen und fängt eventuelle Tropfen der Bombe auf. Den Grillrost etwas einölen, die Baconbombe darauf legen, den Deckel des Grills schließen.
90 Minuten je nach gewünschtem Bräunungsgrad garen. Alle 15-20 Minuten die Temperatur und den Wasserstand in der Schale kontrollieren und bei Bedarf Holzchips nachlegen.
Der rosa Rand um das Fleisch ist der sog. Smokering und gehört dazu. Das Fleisch ist zu 100% durch und es schmeckt hervorragend.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Camarro

HI! Freut mich dass es gut war! Bzgl. der Zubereitung im Grill und dem Räuchern ist es allerdings etwas schwer abzuschätzen wie sehr es rauchen darf und mit welchen Räucherchips (z.B. Buche, Hickory etc.) man arbeitet. Die Gefahr ist dass es auch sehr beissend schmecken kann. Das muss man leider ausprobieren und sich langsam herantasten. Ich habe ein Handvoll Hickory- chips gut gewässert nach und nach auf die Kohle gegeben. Nicht alles auf einmal, sonst dampft es heftig und die Temperatur sinkt zu sehr ab. Mein Tip: Lieber mehrmals ein paar chips auf die Kohle geben und ggfs. ein feines Räucheraroma bekommen als gleich zu beginn alles zu verfeuern. Ebenso würde ich beim ersten mal auf dem Grill mit scharfen Gewürze etwas vorsichtig sein. (Ich hatte das Problem das die selbstgezogenen Paprika doch auch "feurig" wurden... In jedem Fall lädt das Rezept zum ausprobieren ein. Was das übergießen mit Bratensaft betrifft, so mache ich das beim Räuchern auf dem Grill nicht, da ich hierzu den Rost immer wieder entfernen müsste und durch die Dauer die Temperatur zu sehr absinken würde. Hierzu habe ich aus dem Gastrobedarf ein kleines Edelstahlschälchen (für ca. 250ml) welches normalerwise für chafing dishes genutzt wird. Dieses stelle ich neben die Bomb und gebe einfaches wasser hinein welches durch die Verdunstung ein zu starkes Austrocknen verhindert. Außerdem kann man hierüber auch etwas die Temperatur im Grill regulieren.

19.01.2015 16:25
Antworten
Funzler

Habe es gestern ebenfalls im Ofen probiert. 1,5 h bei 130 °C kommen auch im Backofen hin. Allerdings habe ich die Baconbombe immer wieder mit dem austretenden Saft übergossen weil nach ca 1h der Speck begonnen hat trocken zu werden. Das Ergebnis hat dann aber wunderbar geschmeckt :) Danke für das leckere Rezept Camarro, die Grillvariante wird definitiv sobald die Sonne scheint ausprobiert :)

19.01.2015 16:10
Antworten
Katinka2002

Hallo keksle, Wie lange hast Du den Braten im Ofen gelassen? Danke!

03.07.2014 14:55
Antworten
Camarro

Hallo! Bei den Gewürzen kannst du verwenden was du magst. Ich verwende Pfeffer, Salz, etwas Majoran und etwas Paprika. Wenn es schnell,gehen muss dann nehme ich auch schon mal ein Fertigfix für Hackbraten. Anstelle von Pfeffer nehme ich auch manchmal Sambal Olek. Da ich es räuchere kommt ohnehin ein Großteil des Geschmacks durch die verwendeten Holzchips, der andere Teil des Geschmacks auch durch die Füllung und den Bacon. Edamer ist auch etwas herber als Mozarella, insofern gibt es auch hier Spielraum. In der Regel ist aber der Bacon gesalzen, sodass ich mit Salz etwas sparsamer bin. Gruß, und gutes Gelingen!

11.08.2013 20:47
Antworten
keksle

Hi und danke fürs Rezept, habe leider keinen grill zum räuchern, habe es daher ohne räuchern im Backofen gemacht. Das ging gut und war lecker. Was für Gewürze kommen denn lt Rezept rein? Hab nur Salz, Pfeffer und Paprika noch genommen. LG keksle

11.08.2013 20:19
Antworten
Camarro

HI! Vielen Dank für das Kompliment! Es freut mich dass es Deinen Gästen geschmeckt hat! Gruß, camarro

10.06.2013 13:14
Antworten
sylviahochscheid

Super lecker und gar nicht so schwer, wie gedacht. Kam bei unseren Gästen klasse an! DANKE!

09.06.2013 13:28
Antworten