Backen
Kuchen
12/13
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Auf die Schnelle-Kuchen

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.12.2012



Zutaten

für
1 Glas Öl
1 Glas Milch
1 Glas Zucker
2 Gläser Mehl
4 Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
etwas Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Ein Glas enthält 200 ml. Die Zutaten reichen für ein halbes Backblech.

Backofen auf 200° vorheizen.
Alle Zutaten, außer Mehl und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig ist sehr dünnflüssig. Nach Bedarf Kakao, Nüsse, Früchte oder Aroma untermischen.
Die Masse auf das halbe Backblech verteilen und 15-20 Minuten backen.

Varianten:
Marmorkuchen: ¾ des Teigs auf das Blech geben und zum restlichen Teig Kakao hinzufügen und auf die helle Masse verteilen.
Nusskuchen: ½ Glas des Mehls durch beliebige Nüsse ersetzen.
Schokokuchen: Der Masse ca. 5 Esslöffel Backkakao hinzufügen.
Muffins: Teig anstatt auf ein Blech einfach in Muffinförmchen füllen.
Blechkuchen mit Obst: Beliebige Früchte auf der Masse verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jajotali

einer meiner Lieblingsrezepte, mache den in den verschiedensten Variationen und er kommt immer gut an... danke für das tolle Rezept

27.04.2019 23:11
Antworten
CC85

Sehr lecker und saftig. Als Öl hab ich Kokosöl verwendet, Mehl wurde Dinkelmehl (allerdings circa 1/2 Tasse mehr) und statt Zucker 130g Akazienhonig. Dazu noch eine kleine gematschte Banane. Hab das Ganze als Mamorkuchen in einer Springform gebacken. 25min bei Umluft. Nicht ganz so süß, aber genau richtig und soooo saftig. Definitiv wieder!!!

10.04.2019 20:45
Antworten
BirgitMenk

300ml pro Glas für ein ganzes Backblech... sehr lecker, saftig, superschnell!! Hab ihn schon als Marmorvariante und mit Kirschen gebacken. Perfekt!!!

08.04.2019 15:03
Antworten
jasmin-blume

Der Kuchen war mega lecker... Allen hat er geschmeckt.

06.04.2019 09:22
Antworten
GraziiaL

Kuchen wahr super meine Eltern waren begeistert immer gerne wieder

20.03.2019 20:51
Antworten
sonnenblume47

klingt gut... möchte jedoch gerne ein GANZES BLECH backen ... aber wenn 1glas 200 ml sind, nimmt man TATSÄCHLICH 800gr MEHL ,400ml ÖL, 400 ml MILCH, 400 gr ZUCKER und 8 !!! EIER usw ?????????????? kann mir DIESE masse absolut nicht auf meinem backblech vorstellen ! wenn man andere rührkuchenrezepte mengenmäßig dagegen vergleicht .... bitte dringend um antwort, das rezept an und für sich klingt lecker und einfach ! vielen dank

03.08.2015 10:19
Antworten
devilslady88

Hallo und sorry für die späte Antwort. Wenn ich ein ganzes Blech nehme, dann nehme ich meist 0,3 GLäser statt 0,2 :-) Haut eigentlich immer ganz gut hin. Für 12 Muffins reicht übrigens ein 150ml Glas aus ;)

07.08.2015 19:56
Antworten
Tatz100

Sehr lecker ,super einfach und vielseitig zu variieren . Danke für dieses maßgeschneiderte rezept für meine Küche ;)

16.06.2015 09:40
Antworten
Skadda

Hallo! Ich habe dein Rezept bereits als Schokokuchen und als Zitronenkuchen gebacken. Es geht so fix und ist sehr variabel. Außerdem macht man kaum Küchenutensilien schmutzig ;-). Ein super geniales Rezept. Ach ja, beide Kuchen, die ich gebacken habe waren sehr, sehr lecker! Morgen backe ich nach deinem Rezept einen Schokokuchen, belege ihn mit Bananen, einer Schicht Schlagsahne und Schokoladenkuvertüre. Dann lade ich auch mal ein Foto hoch :-). Danke, danke, danke für das Rezept und liebe Grüße, Skadda

10.03.2015 11:05
Antworten
devilslady88

Freut mich, dass es so gut gefällt! :D Ich benutze es auch ständig!

07.08.2015 19:55
Antworten