Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.12.2012
gespeichert: 64 (0)*
gedruckt: 718 (6)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.10.2009
6 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Knolle/n Rote Bete, frisch
Anchovisfilet(s) in Öl
Schalotte(n), klein gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, frischer
1 Handvoll Kapern
1 TL Dijonsenf
1 Bund Petersilie, glatte
1 Handvoll Minze, frische
  Olivenöl, extra vergine / gute Qualität
 evtl. Limettensaft
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rote Bete wird NICHT geschält! Nur den Strunk abschneiden (ca. 2cm stehen lassen) und dann in gesalzenem Wasser weichkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Anchovis, die Schalotten und den Knoblauch sehr klein schneiden. Man kann das auch alles in die Küchenmaschine geben und kleinhäckseln. Das ist nicht so viel Schnippelarbeit. Ca. 1 Handvoll Kapern dazugeben. Dijonsenf zugeben und die gehackte Petersilie und Minze auch zufügen. Dann einen ordentlichen Schuss Olivenöl dazu und gut vermengen. Es sollte eine pestoartige Konsistenz haben. Ziehen lassen. Wer möchte, kann noch einen Spritzer Limettensaft dazugeben.
Küchenhandschuhe anziehen und die gekochte Rote Bete schälen und in Viertel schneiden. Auf einem Teller anrichten und mit der grünen Soße überziehen. Etwa ein Löffel pro Viertel.

Etwas frisches, flaumiges Baguette dazu reichen. Es ist einfach göttlich. Dazu trinken wir immer einen gut gekühlten Chablis.