Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.12.2012
gespeichert: 232 (0)*
gedruckt: 3.542 (10)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.12.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1000 g Hähnchenfilet(s), gewürfelt
1000 g Fischfilet(s), (Pangasius), gewürfelt
500 g Garnele(n), TK, Art Provencale
500 g Reis, (Paella- oder Risottoreis)
Paprikaschote(n), bunt gemischt, klein gewürfelt
Zwiebel(n), gewürfelt
7 Zehe/n Knoblauch, sehr fein geschnitten
800 ml Gemüsebrühe, oder Gemüsefond
2 Prisen Safranpulver
300 g Erbsen, TK
1 kl. Dose/n Mais
  Olivenöl
Zitrone(n)
 n. B. Wasser
  Gewürzmischung, (Hähnchengewürz)
  Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten würfeln, Fleisch und Fisch etwas größer als das Gemüse. Die Paella-/Universalpfanne auf dem Gasgrill anheizen und dann die Garnelen und das gewürfelte Fischfilet anbraten.
Ich empfehle, bei TK-Fisch/Garnelen, diese über Nacht im Kühlschrank in einem Abtropfsieb auftauen zu lassen, da sonst beim Anbraten viel Flüssigkeit entsteht. Für Eilige geht es aber auch anders, dann evtl. die Flüssigkeit zwischendurch abschöpfen, damit es schneller geht.

Fisch und Garnelen aus der Pfanne nehmen und abgedeckt leicht warmhalten. Dann evtl. Olivenöl nachfüllen und das Hähnchenfilet anbraten. Nach Geschmack würzen, z. B. mit Hähnchengewürz, darf ruhig etwas kräftiger sein. Paprika, Knoblauch und Zwiebeln dazugeben und anschwitzen, bis die Zwiebeln leicht glasig werden. Evtl. pfeffern. Die Zeit hierfür nicht unterschätzen, draußen dauert es immer etwas länger und die große Pfanne wird auch nicht so heiß, wie eine kleine in der Küche.

Paella-Reis dazugeben und kurz mit anbraten, dann mit dem Gemüsefond aufgießen. Safranpulver hinzugeben. Aufkochen lassen, dann noch Erbsen und Mais hinzufügen. Bei gelegentlichem Rühren einkochen lassen, der Reis braucht ca. 20 Minuten, bis er gar ist, evtl. muss etwas Wasser nachgegeben werden.

Kurz vor Ende der Garzeit Fisch und Garnelen wieder hinzufügen, vorsichtig durchrühren. Ganz zum Schluss die geviertelten Zitronen am Rand verteilen. Gasgrill ausschalten, den Deckel des Kugelgrills nochmals drüber (oder mit Alufolie abdecken) und noch mal 10 Minuten ziehen lassen. Paella kann ruhig am Boden der Pfanne ein bisschen anpappen.

Wir machen das gerne für Familie und Freunde, da es sich durch die Schnippelei der Zutaten gut vorbereiten lässt und man dann quasi zusammen kochen und essen kann. Wir haben einen Outdoorchef-Gasgrill und verwenden die Vulkanposition und die große Universalpfanne (38cm Durchmesser, 6 cm Rand). Auch die halbe Menge lässt sich schön machen, für eine kleine Runde von 4-5 Personen.