Minutensteaks aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

tolles Partyrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 15.12.2012



Zutaten

für
8 Minutensteak(s) vom Schwein
4 Tomate(n), aromatische
150 g Röstzwiebeln
2 Pck. Schmelzkäsescheibe(n) (Chester)
1 Flasche Knoblauchsauce, ca. 200 ml)
1 Flasche Cocktailsauce, ca. 200 ml
1 Becher Crème fraîche, ca. 150 - 200 g
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Ein Backblech fetten oder mit Backpapier belegen. Die Tomaten in Scheiben schneiden.

Die Steaks auf das Blech legen, mit Tomatenscheiben, Röstzwiebeln und Käse großzügig belegen. Die Soßen mit der Crème fraîche und dem gepressten Knoblauch mischen und über dem Fleisch verteilen.

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen und ca. 30 - 40 min. garen. Dazu passen Reis und Baguette.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nicnienchen

Hallo Kati, sieht ja echt lecker aus, aber ich habe keine Fertigsoße zuhause (noch keine gefunden, die uns schmeckt) Gäbe es Alternativen, und welche Mengen ungefähr? Oder braucht das Gericht die süßen Soßen, damit es schmeckt? 1 Beutel Röstzwiebeln - wie viel sind damit gemeint??? Mein Beutel wiegt 1 kg ;-) Fragen über Fragen, aber ich würde es so gerne mal machen und mich über eine Antwort freuen... LG

05.03.2022 12:11
Antworten
Kati_Bee

Hallo nicnienchen, vielen Dank für das Interesse an meinem Rezept. 1 Beutel Röstzwiebeln sind bei mir 150 Gramm ;-) Gut, dass Du mich auf diese Mengenangabenirritation hinweist, danke. Bei den Saucen kann ich Dir leider keine Alternativen nennen. Rezepte für selbstgemachte Knoblauch- oder Cocktailsaucen würde ich an Deiner Stelle ausprobieren. Dann kann man nach seinem eigenen Geschmack würzen. Da die Süss-/ Knoblauchkombi den Reiz dieses Gerichtes ausmacht, würde ich persönlich bei diesen Saucen bleiben. Bei den Mengen bleibt es bei ca. 200 ml pro Sauce, wenn man sie selbst herstellt. Das Verhältnis sollte halt 1:1 sein. Viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen. Gruß, Kati

31.03.2022 11:57
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Kati, die entsprechenden Mengenangaben stehen jetzt in der Zutatenliste. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

31.03.2022 12:23
Antworten
DatGoodLyfe

Habe es heute etwas abgewandelt nachgekocht und es hat allen geschmeckt, vielen Dank für die gute Richtlinie. Antelle der Fertigsoßen hatte ich noch Zwiebelsoße von gestern mit der Creme fraiche verfeinert dazu 3 Zehen Knoblauch, Salz, Pfeffer, eine frisch Zwiebel anstatt Röstzwiebeln Käse

28.01.2020 22:58
Antworten
DatGoodLyfe

.......bin ausversehen auf senden gekommen und finde keine funktion mein Kommentar zu bearbeiten oder zu löschen! So, Minutensteak kurz scharf angebraten.in den ofen fertig. War super zart. Danke nochmal ((; Foto folgt...

28.01.2020 23:20
Antworten
Stinkkäse

P.S. Wir hatten Kartoffelröstis und Buttergemüse als Beilagen!

09.04.2015 21:21
Antworten
Stinkkäse

Habe die Minutensteaks heute für meine Männer gemacht und beide waren begeistert. Sogar der kleine hat noch nachgenommen. Ist im Ordner Lieblingsrezepte abgespeichert und gibt es ganz bald wieder. Lediglich den Käse haben wir etwas reduziert und das Creme fraiche durch Creme fine ersetzt. Tolles, schnelles Rezept! Von mir 5 Sterne!!!

09.04.2015 21:18
Antworten
Kati_Bee

Vielen lieben Dank für die nette Bewertung und die Sterne!

09.04.2015 22:14
Antworten
PFink

Hallo, ich habe dieses Rezept vor ein paar Tagen von meinem Arbeitskollegen bekommen und gleich mal ausprobiert. Auch ich habe ein wenig abgewandelt, denn ich bekam keine Röstzwiebeln und keine Cocktailsause. Also habe ich stattdessen Frühlingszwiebeln dran gemacht und die Koblauchsauce mit Chilisauce gemischt. Käse habe ich auch etwas weniger drauf gemacht. Es war richtig mega lecker. Und es hat sogar meinem Mann geschmeckt. Also, das wird es bestimmt noch mal geben. LG Petra

14.10.2013 22:05
Antworten
missbeautiful

ich war ja anfangs wg. der doch recht komischen Zutatenzusammenstellung skeptisch, aber hatte halt noch die Grillsaucen über und habe den Auflauf heute mal gemacht, allerdings etwas abgewandelt. Ich hatte nur noch eine halbe Flasche Knoblauchsauce und statt Cocktailsauce so eine 3/4 volle Flasche Aioli mit getrockneten Tomaten Sauce aus Holland...dachte, dass dürfte dann zu den Tomaten wohl passen. Da die Flaschen ja nicht mehr voll waren, habe ich das ganze noch mit einem Paket Frischkäse aufgefüllt und eine Knoblauchzehe mehr genommen und einen Tl Tzatzikigewürz dran getan. 1 ganzer Beutel Röstzwiebel kam mir echt viel vor, habe einfach etwas mehr als die Hälfte nur genommen. Käsescheiben kamen mir auch viel vor, aber bis auf 3 Stück von 20 sind doch alle drauf gegangen. Ich musste nach der Hälfte der Ofenzeit eine Alufolie drüberlegen, da sonst der Käse oben schwarz geworden wäre. Ergebnis: tatsächlich schmackhaft! Fleisch gut durch und zart, Soße lecker und im Endeffekt hätte doch wohl die ganze Packung Röstzwiebel drauf gekonnt. Meine Version schmeckt natürlich etwas anders als das Original mit Cocktailsauce....Naja, der nächste Sommer mit neuen Grillsaucen kommt und wenn dann die entsprechenden Reste da sind, mache ich den Auflauf nochmals. 2 Fotos habe ich hochgeladen, dürften in den nächsten Tagen freigeschaltet werden.

05.10.2013 20:26
Antworten