Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.12.2012
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 225 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Fischfilet(s), (Lachsforellenfilets), zusammen ca.1000g
Ei(er)
2 EL Sesam, hell
2 EL Sesam, dunkel
5 EL Sesamöl
5 EL Sonnenblumenöl
5 EL Sojasauce
5 EL Mehl
30 g Ingwer,frisch
150 g Sprossen, (Sojabohnensprossen)
Paprikaschote(n), grün
1 Stange/n Lauch
1 Bund Koriandergrün
Chinakohl
  Maggi
  Salz
  Pfeffer, weiß, aus der Mühle

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Lachsforellenfilets abbrausen, trocken tupfen und beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse putzen und waschen. Die Paprika und den Lauch (vorher waschen) in feine Ringe schneiden. Den Chinakohl halbieren, den Strunk entfernen und eine Hälfte in grobe Streifen schneiden (die andere Hälfte wird nicht mehr benötigt). Je ca. 1 1/2 Esslöffel Sesamöl und Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und darin das geschnittene Gemüse sowie die Sojabohnensprossen etwa 6 bis 7 Minuten bissfest garen. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Maggiwürze würzen/abschmecken.
Den Koriander abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen, beiseitestellen. Den Ingwer schälen, fein reiben und mit den Eiern verquirlen. Den schwarzen mit dem weißen Sesam mischen. Nun die Lachsforellenfilets halbieren (ca. 250g pro Stück), dann erst in Mehl, dann in der Eimasse und zuletzt im Sesam wälzen (als ob man ein Schnitzel panieren wollte).
Die restlichen Öle zusammenschütten, in der Pfanne erhitzen und den Fisch darin von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Zum Schluss die Korianderblätter unter das Gemüse heben, etwas ziehen lassen und mit dem Forellenfilet auf Tellern anrichten.