Zitronen-Makronen mit Lemon Curd


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eiweiß-Verwertung bei der Weihnachtsbäckerei, ergibt ca. 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.12.2012



Zutaten

für
3 Eiweiß
150 g Zucker
150 g Mandel(n), gemahlen ohne Haut
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale (oder Citro-Back)
1 Prise(n) Salz

Außerdem:

100 g Lemon Curd

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen. Mandeln mit Zitronen-Abrieb mischen und unter den Eischnee ziehen.
Die Masse in einen Spritzbeutel geben und kleine Tupfen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche spritzen. Bei Zimmertemperatur ungefähr eine Stunde ruhen lassen
Bei vorgeheizten 120° Umluft 45 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Lemon Curd erwärmen, jeweils zwei passende Makronen damit zusammenkleben und fest werden lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fritzi173

Hallo genuss-omi, nach zwei Wochen waren die Makronen bei uns verputzt. Bereits gefüllt und in einer Blechdose gelagert (etwas kühler als Raumtemperatur) behielten sie bis zum Schluss ihren Geschmack und ihre Knusprigkeit. Aber ich denke mal, dass sie auch drei Wochen "schaffen". Viele Grüße Fritzi

07.02.2013 19:23
Antworten
genuss-omi

hallo, das klingt sehr lecker. wie lange kann man diese makronen denn lagern, bzw. füllst du sie immer erst vor dem servieren? oder muss man sie nach dem füllen im kühlschrank aufbewahren? und wenn sie gefüllt sind, bleiben sie dann eher knusprig oder werden sie zäh? lg genuss-omi

07.02.2013 11:58
Antworten