Bewertung
(7) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.08.2004
gespeichert: 246 (0)*
gedruckt: 6.752 (18)*
verschickt: 38 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.07.2002
8.060 Beiträge (ø1,32/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
12  Keule(n) vom Hasen (Hasenvorderläufe)
100 g Butter, geklärte oder Butterschmalz
Zwiebel(n), gewürfelt
1 kleiner Knollensellerie, gewürfelt
Möhre(n), gewürfelt
1 Stange/n Lauch, klein geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 Zweig/e Thymian
Gewürznelke(n)
Lorbeerblatt
1 Zweig/e Petersilie
 einige Pfeffer - Körner, zerdrückt
40 g Mehl
1 Liter Wildfond
1 Flasche Wein, rot, am besten ein Spätburgunder
  Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter in einem Bräter erhitzen, die Hasenvorderläufe darin rundum goldbraun anbraten. Das fein geschnittene Gemüse, die Kräuter und Gewürze dazugeben und gut anschwitzen, dann mit dem Mehl bestäuben. Mit etwas Wildfond und dem Rotwein ablöschen. Zugedeckt bei geringer Hitze 45-60 Minuten schmoren lassen, dabei ab und zu Flüssigkeit nachgießen. Nach etwa der Hälfte der Garzeit mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hasenläufe herausnehmen und warm stellen. Die Schmorflüssigkeit durchpassieren und auf etwa 1 Liter einreduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Vorderläufe mit der Soße und in Butter geschwenkten breiten Bandnudeln (Pappardelle) servieren. Auch gedünstete Waldpilze passen sehr gut dazu.