Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.12.2012
gespeichert: 44 (1)*
gedruckt: 290 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,17/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Buchweizen
1 m.-große Zwiebel(n)
400 ml Wasser
1 TL, gestr. Meersalz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen und grob würfeln.
Den Buchweizen zusammen mit dem Meersalz und den Zwiebelwürfeln in dem Wasser aufkochen und bei geringer Hitze 20 min ausquellen lassen.

Die Heidegraupen dienen als traditionelle Einlage der oberschlesischen Weihnachtssuppe, wie ich sie von meiner Oma kenne. Sie werden aber auch gerne das ganze Jahr über freitags zu Mittag gegessen. Dazu wird dann ein großes Glas Buttermilch getrunken.

Die angegebene Portionsmenge ist für ein Mittagessen gedacht. Als Suppeneinlage für 4 Personen sollte man 2 Portionen zubereiten.

Anmerkung:
Anders als der Name vermuten lässt ist Buchweizen weder mit dem Weizen verwand noch ein richtiges Getreide. Buchweizen ist vielmehr wie Rhabarber und Sauerampfer ein Knöterichgewächs. Da sich Buchweizen jedoch wie normales Getreide verwenden lässt und auch von seinem Nährstoffgehalt mit anderem Getreide mithalten kann, wird Buchweizen gerne als Pseudogetreide bezeichnet.
Die mild-nussig schmeckenden Körner des Buchweizens erinnern in Farbe und Form an Bucheckern, was dem Buchweizen auch seinen Namen eingebracht hat.

Buchweizen ist leicht verdaulich und reich an den essentiellen Aminosäuren Lysin und Tryptophan. Zudem enthält Buchweizen viel Vitamin E und Vitamine der B-Gruppe (B1, B2, B6). Bei den Mineralstoffen sind vor allem Phosphor, Kieselsäure und Kalium zu nennen.

100g Buchweizen (geschält) enthalten:
Energiegehalt 1425 kJ
Eiweiß 9,1 g
Fett 1,7 g
Kohlenhydrate 72 g
Kalzium 21 mg
Eisen 3,2 mg
Kalium 324 mg
Magnesium 85 mg

Vitamin B1 0,24 mg
Vitamin B2 0,15 mg
Vitamin B6 0,58 mg
Vitamin E 3,7 mg
Folsäure 0,03 mg
Niacin 2,9 mg

Buchweizen ist wie Mais, Hirse oder Reis glutenfrei und eignet sich daher für Menschen die an Zöliakie bzw. einheimischer Sprue leiden.