Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.12.2012
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 205 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Forellenfilet(s), geräuchert (á 125)
180 g Romanasalat
1 kleine Salatgurke(n), (Schlangengurke)
2 Zweig/e Dill
1 kleine Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
3 EL Crème fraîche
4 Scheibe/n Brot(e), (Roggenbrot)
200 g Joghurt, (Vollmilch-)
  Maggi
1 TL Pfeffer, geschrotet, bunt
  Salz
  Pfeffer, aus der Mühle

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren und mit einem kleinen Löffel entkernen. Dann in kleine Stücke schneiden. Den Romanasalat putzen, abbrausen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auch die Forellenfilets in Stücke schneiden.
Den Dill abbrausen, abtropfen lassen und ganz fein hacken. Die Hälfte davon mit der Crème fraîche und dem Joghurt verrühren. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls fein hacken und dazugeben. Den Knobi schälen und in "hauchdünne" Scheiben schneiden und mit dazugeben. Das Ganze herzhaft mit Maggi, Salz, Zucker und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Den Salat nun vorsichtig mit der Joghurtsauce vermengen und auf Tellern anrichten. Mit Forellenfilets belegen und mit
dem restlichen Dill und mit etwas buntem Pfeffer bestreuen. Dazu eine Scheibe Roggenbrot als Beilage servieren.