Apfel-Glühwein


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

wohlige Wärme aus dem Glas

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 07.12.2012



Zutaten

für
1 Flasche Apfelsaft, naturtrüb
250 ml Apfelwein (Cidre), trocken
200 ml Rotwein, trocken
60 g Kandiszucker, (Grümmel-Kandis oder braunen)
2 Scheibe/n Ingwer, dünne
1 Stange/n Zimt
2 Stück(e) Sternanis
1 Apfel, (Rubinette oder Braeburn)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Mengenangaben sind für 4 Tassen.

Ingwer schälen und 2 dünne Scheibchen beiseitelegen.
Den Apfelsaft mit den beiden Ingwerscheibchen, Sternanis und der Zimtstange in einen Topf geben, 1 x aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Cidre und Rotwein zugießen, nochmals kurz aufkochen lassen und mit ca. 60 g Grümmel-Kandiszucker abschmecken. (Grümmel-Kandis ist sehr aromatisch und hat einen leicht karamelligen Geschmack. Für heiße Getränke kann ich ihn wärmstens empfehlen. Honigkuchen, Lebkuchen und Printen verleiht er den typischen, feinen Crunch).

Zimtstange, Sternanis und Ingwer entfernen. Den Apfel nicht abschälen sondern nur halbieren, vierteln und entkernen. Ein Apfel-Viertel in 4 dünne Spalten schneiden und den Rest des Apfels einfach so essen.

Den heißen Apfel-Glühwein in vier Glastassen oder hitzebeständige Gläser füllen und jeweils eine Apfelspalte hineinlegen und heiß servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FlowerBomb

Hallo der_Stephan, freut mich sehr, dass dir der Apfelpunsch saulecker geschmeckt hat. :o)) Ich besorge für diesen Punsch stets gute Zutaten - das heißt - keinen billigen Tüten-Saft sondern z.B. "Beckers Bester" Apfelsaft, naturtrüb oder einen ähnlichen, hochwertigen Apfelsaft. Der schmeckt herrlich aromatisch. Ich weiß nun nicht genau, ob in diesen Flaschen 1 Liter Inhalt ist oder 0,75. Daher schlage ich für deinen nächsten Punsch vor: mische ihn zuerst mit 0,75 L Saft an und verkoste den Punsch. So kannst du nach persönlichem Gusto entweder auf 1 ganzen Liter aufgießen - oder den restlichen Schluck vom Saft einfach so wegschlürfen. :o) Ich wünsche dir auch fürs nächste Mal wieder gutes Gelingen und sage Zum Wohle ! Schöne Weihnachtstage für Dich und Deine Lieben und einen schwungvollen Rutsch (mit Apfelpunsch) ins Jahr 2021. Liebe Grüße Flower

22.12.2020 16:20
Antworten
der_Stephan

Der Glühwein war einfach nur saulecker. Einziges Manko ist, dass keine genaue Angabe des naturtrüben Apfelsafts dort steht. Es gibt 0,75L Flaschen und auch 1 Liter Flaschen bzw. Tüten. Ansonsten super.

19.12.2020 13:24
Antworten
baerbel72

Du liebe Güte, was geht denn hier ab? Ehrlich gesagt kann ich schon verstehen, daß der Ursprungskommentar etwas aufstößt: "Sorry, aber für jemanden der trocken Wein trinkt viel zu süß"... Das hätte man auch freundlicher schreiben können- z.B. das "sorry" weglassen, es wirkt herablassend. Aber wie immer im Internet: man sieht nur das Geschriebene, nicht den Menschen dahinter, nicht den Tonfall, die Mimik,... wie schnell sind Missverständnisse entstanden. So schade. Ich mag den Glühwein und finde es eine schöne Idee, Apfelsaft mit zu verwenden. Wer es weniger süß mag, kann die Kandismenge nach Belieben reduzieren. LG

17.11.2019 10:21
Antworten
FlowerBomb

Was hast du - EIN Jahr NACH meinem "pampigen" Kommentar für ein Problem? Der user hat den Glühwein gar nicht selber ausprobiert, wetten ?? Und was bitte schlägst du vor an "Anpassungen" bei diesen Zutaten ????? 1 Flasche Apfelsaft, naturtrüb 250 ml Apfelwein (Cidre), trocken 200 ml Rotwein, trocken 60 g Kandiszucker, (Grümmel-Kandis oder braunen) 2 Scheibe/n Ingwer, dünne 1 Stange/n Zimt 2 Stück(e) Sternanis 1 Apfel, (Rubinette oder Braeburn) Da bin ich aber jetzt sowas von gespannt !! Trockener als trocken gehts doch nicht mehr.....oder ??? Wer Glühwein noch trockener mag, der lässt einfach die paar Gramm Kandis weg und gut ist's. Denke, es gibt schlimmere Probleme.

15.12.2018 23:45
Antworten
KochenmitPassion

Meine Güte, du bist aber agressiv! Ich habe "deinen" Glühwein im übrigen gemacht und angepasst: 0,5 Flaschen Apfelsaft, naturtrüb 250 ml Apfelwein (Cidre), trocken 500 ml Rotwein, trocken 2 Scheibe/n Ingwer, dünne 1 Stange/n Zimt 2 Stück(e) Sternanis 1 Apfel, (Rubinette oder Braeburn) Das geht also durchaus trockener. So hat er mir auch geschmeckt Und geantwortet habe ich weil ich jetzt nach einem Rezept gesucht hatte, du nicht soviel Kommentare hast und dein Ton einfach total unfreundlich gewirkt hat. Wenn du nur "Ui wie toll" hören magst wenn du ein Rezept teilst, Sorry aber es kann durchaus auch mal kommen, sorry das war nicht so meins. Klar wäre ein konstruktiver Tipp wie man es besser machen kann besser, aber so wie du muss man nicht reagieren.

16.12.2018 10:23
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, am ersten Weihnachtstag hatten wir für unsere Gäste diesen phantastischen Glühpunsch gemacht. Schön heiß serviert (jedoch ohne zusätzliche Apfeldeko) kam das Getränk bei allen Gästen gut an und wird daher auf meine Wiederholungsliste gesetzt. Ein Bild konnte ich sozusagen in letzter Minute noch machen - ist heute hochgeladen. Schöne Grüße von Sterneköchin2011

27.12.2014 14:12
Antworten
FlowerBomb

Hallo Alex, ich freue mich sehr, dass du mein Rezept ausprobiert hast und dass dir der Apfel-Glühwein so gut geschmeckt hat. Die beiden Glühfix-Beutel haben diesem Glühwein noch einen kleinen, weihnachtlichen Touch zusätzlich gegeben. ;-). Sollte uns der Winter doch noch heimsuchen, werden wir uns mit diesem Apfel-Glühwein schön von innen wärmen. ;-) Heute wurde dein Foto hochgeladen. Das ging ja 'fix' ;-) Ich danke dir für die vielen Sternchen und für das schöne Foto, das du zum Rezept hochgeladen hast. Liebe Grüße Flower ❇

28.01.2014 10:27
Antworten
alexandradugas

Hallo Flower, der Apfelwein Glühwein hat mir sehr gut geschmeckt....hab noch 2 Beutel Glühfix mit hinein gehängt....den gibt's bestimmt mal wieder... Vielen Dank für das leckere Rezept. Foto folgt. Lg Alex

21.12.2013 19:25
Antworten
Finntina

Ich hab ja schon viele Sorten Glühwein, Glögi und wie sie sonst noch heißen, ausprobiert. Doch dieser Trank ist göttlich! Wow! Danke für das tolle Rezept! LG Finntina

08.12.2012 17:17
Antworten
FlowerBomb

WoW - Tina ! Kaum ist das Rezept freigeschaltet, hast du es auch schon ausprobiert. Das ist ja Klasse ! Ich freue mich, daß dir dieser "Trank" so gut geschmeckt hat und danke dir für das schöne Feedback und die vielen Sternchen ! Liebe Grüße Flower ❇

08.12.2012 18:05
Antworten