Milchrahmstrudel mit Äpfeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 07.08.2004 483 kcal



Zutaten

für

Für die Füllung:

200 g Weißbrot oder Toastbrot
⅛ Liter Milch
4 EL Rum
400 g Äpfel
40 g Zucker
2 Ei(er)
100 g Butter
120 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n) die Schale, unbehandelt, abgerieben
120 g Quark (Topfen)
65 ml Sauerrahm
40 g Zucker
4 Strudelblätter, tiefgekühlt, aufgetaut
80 g Butter, zum Bestreichen
Butter, für die Form

Für den Guss:

¼ Liter Milch
1 Ei(er)
50 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Füllung: Brot entrinden, in Würfel schneiden, mit Milch und Rum übergießen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen. Äpfel schälen, entkernen, in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Zucker in einer Pfanne schmelzen, Apfelwürfel beifügen und etwa 3 Minuten garen; von der Hitze nehmen, Äpfel in einem Sieb abtropfen lassen. Eier trennen.
Zimmerwarme Butter mit Dottern, Puder- und Vanillezucker, Zitronenschale etwa 5 Minuten schaumig rühren. Topfen, Sauerrahm und eingeweichtes Brot unterrühren.
Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Zucker nach und nach einschlagen. Eischnee nochmals aufschlagen und unter die Topfenmasse heben. Ein Strudelblatt auf ein Küchentuch legen, mit flüssiger Butter bestreichen. Zweites Strudelblatt darauf legen. Halbe Menge der Topfenmasse auf zwei Drittel des Teiges streichen und mit halber Menge Apfelwürfeln bestreuen. Seitenränder einschlagen, den Strudel mithilfe des Küchentuchs einrollen und in eine befettete Bratwanne (22x32xm) legen.
Mit den restlichen Zutaten den zweiten Strudel zubereiten. Strudel mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 180°C etwa 30 Minuten backen. Öfter mit Butter bestreichen.
Überguss: Milch mit Ei, Puder- und Vanillezucker verquirlen, über die Strudel gießen und noch etwa 15 Minuten backen.
Strudel etwa 10 Minuten überkühlen lassen und bezuckern. Dazu passend: Vanillesauce

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bross

Hallo, der Milchrahmstrudel ist ganz große Klasse. Habe mich das erste mal daran getraut, da ich noch Strudelblätter hatte. Er ist richtig gut geworden. Habe noch ein paar Rum-Rosinen in die Füllung und ein paar gehobelte Mandeln oben auf gegeben. Oberlecker! Danke für das tolle Rezpet! Bestimmt bald wieder. LG! bross

15.05.2016 07:24
Antworten
lost-in-kansas

Hat auf Anhieb funktioniert, obwohl es mein erster Strudel war. Für meinen Geschmack aber zu süß. Das nächste Mal vielleicht mit weniger Zucker und mehr Äpfel...... Ansonsten lecker !

22.01.2005 02:49
Antworten