Kartoffel-Raclette Auflauf mit Kassler


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 04.12.2012



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), festkochende
500 g Brokkoli
Salz und Pfeffer
500 g Champignons, kleine
1 große Zwiebel(n)
50 g Speck, durchgewachsenen
1 Kasseler - Steak (ca. 175 g)
2 EL Öl
2 EL Mehl
200 ml Milch
200 Käse, Raclette-
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Kartoffeln ungeschält 20 Min. kochen, auskühlen lassen und schälen. Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. In 1/2 l kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten dünsten, abgießen und dabei das Gemüsewasser auffangen.
Kasseler in Streifen in heißem Öl anbraten, herausnehmen. Zwiebel schälen, fein würfeln, anbraten. Speck und Pilze zugeben und kräftig anbraten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen.
Gemüsebrühe und Milch einrühren, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Käse grob raspeln und ca. 1/4 davon in die Soße rühren. Soße abschmecken. Kasseler dazugeben.
Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden und mit Brokkoli in eine Auflaufform legen. Soße darauf verteilen. Mit Rest Käse bestreuen und im Backofen (Umluft 175 °C) ca. 30 Minuten überbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

liane13

Total lecker!!! Tipp: sich einfach an das Rezept halten.

03.03.2015 20:02
Antworten
KochMaus667

Hallo m-power-gz, ich habe auch dieses tolle Rezept ausprobiert und nur ein wenig geändert: Speck weggelassen und 1 Kassler-Steak mehr genommen und keine Champignons. War auch sehr lecker, schon durch den Käse! LG Jutta

16.03.2013 21:23
Antworten
molluska

Für mich und meinen GöGa war das Rezept einfach perfekt. Ich habe etwas mehr Speck genommen, weil ich den Rest nicht offen liegen lassen wollte. Ansonsten habe ich mich 100% an das Rezept gehalten... yummy!!!

25.01.2013 21:43
Antworten