Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.12.2012
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 229 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.04.2006
724 Beiträge (ø0,15/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
600 ml Milch
1 kg Weizenmehl
150 g Zucker
200 g Rosinen
  Wasser zum Einweichen
1 TL Salz
3 TL Kardamom
50 g Hefe
Ei(er)
150 g Margarine, gewürfelt
  Ei(er) zum Bepinseln

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Die Rosinen über Nacht einweichen oder in warmes Wasser legen, bevor man mit dem Backen beginnt.

Die Milch auf 30°C aufwärmen. Vermische alle Zutaten, außer der Margarine und 100 ml Milch. Den Teig in der Küchenmaschine auf schwacher Stufe ca. 3 Minuten lang kneten. Nach 3 min. die Geschwindigkeit erhöhen und weitere 5 Minuten kneten. Dabei den Rest der Milch in kleinen Mengen zum Teig geben.

Den Teig so lange kneten, bis er geschmeidig ist und eine glatte Oberfläche hat. Jetzt die Margarine dazugeben und die Geschwindigkeit heruntersetzen. So lange kneten, bis die Margarine sich mit dem Teig vermischt hat. Den Teig dann mit einem feuchten Küchenhandtuch oder mit Plastikfolie abdecken und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Aus dem Teig runde Kugeln formen und auf dem Backblech weitere 20 - 25 Minuten unter einem Küchenhandtuch ruhen lassen. Den Ofen auf 230°C vorheizen. Die Boller mit Ei bepinseln, bevor man sie in den Ofen schiebt (mittlere Schiene). 10 - 15 Minuten backen, bis sie eine goldene Oberfläche haben.