Dinkelvollkornbrot aus Südtirol


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Sauerteig nur mit Hefe - Rezept für 2 Laib Brot

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 30.11.2012 1208 kcal



Zutaten

für
350 ml Wasser
2 EL Honig
2 Pck. Trockenhefe
400 g Dinkelmehl, (Dinkelvollkornmehl)
100 g Weizenmehl, (Weizenvollkornmehl)
5 g Fenchelsamen
2 g Kümmel
15 g Salz
100 g Sonnenblumenkerne und Haferflocken, oder Kerne nach Wahl

Nährwerte pro Portion

kcal
1208
Eiweiß
45,33 g
Fett
17,87 g
Kohlenhydr.
208,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Für das Dinkelvollkornbrot das Wasser mit Honig erwärmen und mit Hefe verrühren. Restliche Zutaten zum Wassergemisch geben und zu einem Teig kneten. Diesen mit einem Tuch zugedeckt bei ca. 35 Grad aufgehen lassen (ca. 30 Min.).

Teig nochmals kneten, halbieren und zu Brotlaiben formen. Mit lauwarmem Wasser bestreichen und einige Sonnenblumenkerne und Haferflocken darüber streuen. Nochmals aufgehen lassen (ca. 30 Min.). Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 30 Min. backen.

Tipp:
Sie können aus dem Dinkelvollkornbrot-Teig auch kleine Brötchen formen. Es können auch andere Mehlarten bzw. Kerne benutzt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, ich habe die Brote auch mit frischer Hefe gebacken und noch Körner in den Teig gegeben. Hab mich bei der Backzeit an Hobbykochen orientiert. Sehr, sehr lecker! LG Badegast

31.10.2019 11:38
Antworten
Hobbykochen

Hallo, habe das Bro gestern gebacken, sehr lecker. habe allerdings wie immer anteilig Frischhefe genommen und den Fenchelsamen weggelassen. Die Backzeit war bei mir auf 180° 50 Minuten. Auch kamen bei mir noch Körner mit in den Teig und habe es in meiner großen Brotbackform gebacken auf 750 g Mehl umgerechnet. Sehr lecker werde ich so sicherlich wieder backen. LG Hobbykochen

29.10.2019 19:40
Antworten
Limericks

Das Brot schmeckt uns sehr gut, ich nehme meistens halb Weizenvollkorn, halb Dinkelvollkorn... Nur gehen will mein Brot nie so richtig, habe sonst eigentlich nie das Problem da ich ständig Brot backe... Nur bei diesem... Liegt es daran dass ich zuwenig Flüssigkeit nehme? Obwohl ich genau die Menge nehme wie oben angegeben... Allerdings muss ich dazu sagen dass ich den Teig mit den Händen knete, nicht mit der Maschine...

30.01.2019 16:44
Antworten
Jobi94

Ich habe das Brot jetzt bereits mehrmals gebacken. Auch als Brötchen. Wir mögen es lieber ganz ohne Gewürze nur mit Salz. Nur bin ich mir nicht sicher wie groß deine Brote sind. Bei mir reicht die komplette Menge für ein Brot. Ich mach diese in eine 1kg Backform und lass diese Dort dann zum Ende hin gehen, bis die Form optimal gefüllt ist. Dauert natürlich länger als mit 2 500g Brote. Der Teig selbst is sehr leicht zuzbereiten und wenn man kein Bock auf Sauerteig hat, ideal weil es nicht so extrem nach Hefe schmeckt. Mein neues Lieblingsbrot

16.08.2016 10:47
Antworten
Det20

Habe das Brot heute bereits zum 2. mal gebacken. Es ist echt einfach und sehr lecker. Ich habe allerdingst nur Dinkelvollkornmehl genommen und statt Kümmel Koreander hinzugefügt. Mit den Haferflocken habe ich das Brot ummantelt.

01.01.2015 12:10
Antworten