Winter-Lachsgratin


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Champagnerkraut und Zitrone, fein säuerlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.11.2012 751 kcal



Zutaten

für
800 g Lachsfilet(s) ohne Haut
750 g Sauerkraut (Champagner-Sauerkraut) aus der Dose, oder 500 g frisches
200 g Crème fraîche
2 Bio-Zitrone(n)
¼ Liter Weißwein
100 g Butter
Salz und Pfeffer, weißer
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
751
Eiweiß
43,79 g
Fett
55,79 g
Kohlenhydr.
7,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Lachsfilet in 4 gleichgroße Scheiben schneiden und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln. Die Filets von beiden Seiten salzen und pfeffern.

Die Butter zerlassen und leicht braun werden lassen.

Eine Auflaufform leicht einfetten und eine lockere Schicht Champagner-Sauerkraut einfüllen und dieses mit abgeriebener Zitronenschale bestreuen. Dann die Lachsfilets auf das Kraut legen und mit der braunen Butter bestreichen. Darauf wieder eine Lage Sauerkraut mit abgeriebener Zitronenschale geben. Sollten die Filets nicht einlagig in eine Auflaufform passen, dann in 2 Lagen einfüllen, wobei die oberste Schicht immer Sauerkraut mit Zitronenschale ist.

Die Crème fraiche mit dem Weißwein verrühren und mit etwas Cayennepfeffer würzen. Die Mischung dann über den vorbereiteten Auflauf gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 30 Minuten backen.

Wenn noch Zitrone vorhanden ist, etwas Schale mit dem Zestenreißer ablösen und diese dann später über das fertige Gericht streuen. Zudem einige dünne Zitronenscheiben dazu reichen.
Schmeckt hervorragend zu Salz- oder Petersilienkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

augsburgerin55

Super leckeres Rezept! Mit frischem Sauerkraut zubereitet, einfach genial. Danke für die besondere Rezeptidee.

28.01.2022 20:51
Antworten
Juulee

Dankeschön, ich freue mich sehr über diese Rückmeldung! Jule :)

29.01.2022 18:26
Antworten
Jules_Kochidee

Wir hätten uns vor dem Ausprobieren des Rezeptes nicht vorstellen können, dass Lachs und Sauerkraut so gut zusammen passen. Durch den Wein in der Creme Fraiche schmeckt das Gericht wirklich edel, hat uns sehr gut geschmeckt! Wir hatten nur normales Weinsauerkraut, kein Champagner Sauerkraut. LG, Jule😊

25.01.2022 20:48
Antworten
Juulee

Das freut mich sehr und ich danke dir für die Rückmeldung. Ja klar, Weinsauerkraut geht natürlich auch sehr gut. Bei mir kommt immer ein Fläschchen Piccolo zum Einsatz :))). Ja das stimmt - der Lachs edelt das Sauerkraut sehr. hatte das Gericht auch am Sonntag gemacht - mit Besuch - und die fanden das auch alle so. Vorher : Oh??? Sauerkraut MIT Lachs ??? Beim Essen: mmhm !!! Das hätten wir nicht gedacht ! :-))) Ganz lieben Gruß an meine Namensschwester ;-) Jule

26.01.2022 08:31
Antworten
Juulee

So ist das nunmal! Es kann nicht jedem alles gleich gut schmecken! :-))) Lieben Gruß, Jule

24.01.2022 08:10
Antworten
cony73

Geniales Rezept.. es hat uns richtig toll geschmeckt !! Danke !!!

29.01.2016 13:38
Antworten
angelika1m

Hallo Juulee, uns hat der Lachs auf diese Weise sehr gut geschmeckt ! Wir hatten jedoch für zwei Personen die gesamte Sauerkrautmenge auf 400 g Lachsfilet. Der Lachs war wunderbar saftig durch die "Abdeckung". Sehr schönes Rezept ! LG, Angelika

05.03.2015 19:50
Antworten
Juulee

Liebe Angelika, dankeschön, ich freue mich, dass das Gratin geschmeckt hat. Gut, dass du das mit der Sauerkrautmenge schreibst Es sollte eigentlich 750 g heißen (große Dose) oder 500 g frisches Kraut Sorry, da hab ich nicht aufepasst beim eingeben. LG Juulee

07.03.2015 09:57
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Juulee, das steht jetzt endlich auch so in der Zutatenliste. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

30.05.2021 13:34
Antworten
Juulee

Wunderbar ! Herzlichen Dank! Lieben Gruß Jule

30.05.2021 17:14
Antworten