Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.11.2012
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 335 (15)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.04.2007
413 Beiträge (ø0,09/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Reis
1 Liter Fleischbrühe (Schweinebrühe)
200 g Rippchen vom Schwein
Blutwürste (Zwiebelblutwürstchen, à ca. 150 g)
2 Scheibe/n Schweinebauch
3 m.-große Tomate(n)
150 g Kichererbsen, gekocht
1 m.-große Kartoffel(n)
1 Knolle/n Knoblauch, ganz
8 EL Olivenöl
1/2 EL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Safran
  Salz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein rundes Tongefäß (ca. 30 cm Durchmesser, flach) oder eine Auflaufform, bereithalten.

Die Kichererbsen garen. Wenn sie aus der Dose kommen, abspülen. 2 Tomaten vierteln und auf einer feinen Reibe reiben. Eine Tomate in Scheiben schneiden. Die Kartoffel schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Rippchen und den Schweinebauch in ca. 3 - 4 cm große Stücke hacken bzw. schneiden.

Das Olivenöl mit der ganzen Knoblauchknolle in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffelscheiben nicht ganz gar und leicht braun darin frittieren und dann auf einem Teller mit Küchenrolle abtropfen lassen.

Im selben Öl zuerst die Rippchen anbraten, salzen und kross werden lassen. Diese dann in das Tongefäß geben. Nacheinander genau so mit dem Schweinebauch und den Blutwürstchen verfahren und zu den Rippchen geben.

In das Öl mit dem Knoblauchkopf gibt man nun die geriebene Tomate, Paprikapulver und Safran und lässt dies anschwitzen. Den Reis und die Kichererbsen hinzugeben und gut durchrühren, bis alles gleichmäßig verteilt ist.

Danach die Mischung auf dem Fleisch verteilen, glatt streichen. 3 Minuten ruhen lassen und die Fleischbrühe vorsichtig und gleichmäßig darübergießen. Die frittierten Kartoffelscheiben und die Tomatenscheiben dekorativ auf dem Reis verteilen. Den Knoblauchkopf in die Mitte setzen.

Im Ofen zu Ende garen. Je nach Größe und Tiefe der Form kann die Garzeit zwischen 35 - 60 Minuten variieren. Der Reis ist gut, wenn er die Flüssigkeit komplett aufgesogen hat.
Dazu passt Aioli.