Amerikanische Buttermilch Pancakes


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Buttermilk Pancakes

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.11.2012



Zutaten

für
250 g Mehl
2 EL Zucker
1 TL Backpulver
½ TL Natron (Backsoda)
½ TL Salz
500 ml Buttermilch
60 ml Sour Cream, natur oder Schmand
2 Ei(er)
3 EL Butter, geschmolzen und etwas abgekühlt
1 TL Butter
250 g Heidelbeeren, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Backsoda und Salz vermischen. In einer anderen Schüssel Buttermilch, Sour Cream, Eier und geschmolzene Butter verrühren.

In die trockenen Zutaten eine Kuhle drücken und die flüssigen Zutaten hineingießen. Nun von der Mitte aus vorsichtig verrühren, der Teig kann ruhig etwas klumpig sein. Nicht zu lange rühren. Wer möchte, kann noch Heidelbeeren unterheben. Den Teig für 10 Minuten ausquellen lassen.

In einer beschichteten Pfanne den Teelöffel Butter bei mittlerer Hitze erhitzen, dabei die Pfanne schwenken, damit sich die Butter besser verteilt. Jeweils 4 Pancakes aus 3 Esslöffeln Teig in die Pfanne geben und die Pancakes backen, bis die Ränder fest werden, die Unterseite goldbraun ist und die Blasen auf der Oberfläche zerplatzen (ca. 2 - 3 Minuten). Danach die Pancakes umdrehen und weiterbacken, bis auch die zweite Seite goldbraun ist (ca. 1 - 2 Minuten).

Mit dem restlichen Teig genauso verfahren, ggf. noch etwas Butter in die Pfanne geben. Die Pancakes sofort servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

h9gdgn94qt

Ganz genau nach dem Originalrezept kam super an!

12.11.2022 12:21
Antworten
h9gdgn94qt

Dear Susan, I'm an American living in Germany and enjoyed these very typical American pancakes a lot! Many thanks

12.11.2022 12:20
Antworten
sukeyhamburg17

Hello h9gdgn94qt, that's super! Thank you so much for your comment. Makes me very happy!! Wonderful that you enjoyed the authentic American pancakes! I'm really happy!! Best wishes from Pittsburgh, PA - and happy cooking, Susan

13.11.2022 17:21
Antworten
Corvina81

Liebe Susan, eines der wenigen Rezepte die man fast 1:1 mit glutenfreien Mehl zubereiten kann. Je nach Marke benötigt man etwas mehr Flüssigkeit, aber funktioniert ansonsten einwandfrei und kommt regelmäßig auf den Sonntagsfrühstückstisch LG Saskia

12.06.2021 20:32
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo liebe Saskia, das ist wirklich gut zu wissen, dass es mit glutenfreiem Mehl geht. Hab lieben Dank fuer dein feedback und die 5 Sterne, das freut mich sehr, dass die pancakes so gut schmecken, klasse! Wun-der-bar! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

14.06.2021 17:06
Antworten
Kaffeeluder

Hallo, ich hab den Teig geteilt und eimal nach Rezept und einmal mit Eischnee gemacht. Die Eischneepancakes waren dicker und luftiger. Butter brauchte ich auch mehr, die haben sich die Butter nur so reingezogen. Den Herd hatte ich auf 1,5 von 3 stehen. Aber soooooooooooooooo lecker. Liebe Grüße vom Kaffeeluder

06.01.2013 10:19
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Kaffeeluder, da freu ich mich sehr, dass es so gut geschmeckt hat. Und hab auch so lieben Dank fuer deine Superbewertung! Ganz liebe Gruesse, Susan

06.01.2013 16:22
Antworten
Kaffeeluder

Hallo Susan, unsere Kinder waren wirklich begeistert. Bilder hab ich im Fotoalbum undter Ei,Ei,Ei...hab aber auch schon welche hochgeladen. Liebe Grüße Rita

06.01.2013 16:35
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt kann man den rest einfrieren

28.11.2012 07:57
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo dreichert, ich gruesse dich ebenfalls - ja, man kann Reste der Pancakes einfrieren... so man noch welche hat...... Gutes Gelingen! Liebe Gruesse und happy cooking Susan

28.11.2012 17:02
Antworten