Hirsefladen aus der Pfanne


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, laktosefrei, eifrei, fettarm, hitstaminfrei, Brotersatz

Durchschnittliche Bewertung: 2.73
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 26.11.2012 150 kcal



Zutaten

für
50 g Flocken (Hirseflocken)
120 ml Wasser
5 g Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Hirseflocken und das Salz mindestens eine Stunde, besser über Nacht im Wasser einweichen. Der Teig sollte am nächsten Morgen schön sämig sein.

Die Masse ohne Fett in eine beschichtete heiße Pfanne geben. Danach die Hitze zurückschalten. Ca. 10 Minuten ohne Deckel backen, dann wenden.

Die Fladen schmecken warm ebenso gut wie kalt. Durch Zugabe verschiedener Kräuter kann man den Teig variieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rabauke_und_Sohn

... die er in die Hand nehmen kann. Etwas Rapsöl hab ich beim zweiten Mal noch mit in die Pfanne gegeben. Ihm hat's prima geschmeckt! Und mir - mit etwas Salz drüber - auch. Werde es in Zukunft noch mit diversem geraspeltem Gemüse untergemengt probieren.

16.05.2018 12:18
Antworten
Rabauke_und_Sohn

Danke für das Rezept! Mein 8 Monate alter Sohn verweigert jeglichen Brei... Also gibt es jetzt Fingerfood. Da sind solche schnellen, einfachen Rezepte gerade richtig. Ich hab nur das Salz weggelassen und Minifladen ausgebackem

16.05.2018 12:11
Antworten
-MissFortune-

Ich habe die Hirseflocken nur mit einer kleinen Prise Salz gewürzt, da ich sie mit Apfelmus essen wollte. Habe sie ca. 1,5-2 Stunden quellen lassen, das überschüssige Wasser abgelehrt und dann eher Bratlinge draus gemacht (1 EL in die Pfanne und plattgedrückt auf 5 mm). Nach etwa 5-10 Minuten auf Stufe 6 von 9 waren sie schön kross. War sooo lecker und knusprig!

07.03.2016 15:11
Antworten
Greta

Hallo ! Ich gebe in den Teig noch Gemüse z. B geraffelte Möhren Lauch und Kräuter und Gewürze und brate die Fladen in etwas Öl in der Pfanne aus . So habe ich ein leckers Essen für Mittag und Abend :-) liebe Grüße Greta

30.12.2015 07:43
Antworten
Immunsolution

ja hoppla, ich muss mich entschuldigen. das rezept ist ja von surfprincess1: bitte verzeih' mir und ein dickes DANKE an dich!

04.04.2015 15:41
Antworten
Leckerchens

Viel zu Salzig! Zuviel Wasser? Trotz beschichteter Pfanne nicht möglich zu wenden! Habe trotzdem mal Bilder gemacht! Leider! Lg!

02.05.2014 18:27
Antworten
surfprincess1

Den Teig wirlich MINDESTENS 1 Stunde, besser länger quellen lassen und erst wenden, wenn die Unterseite richtig trocken ist. Bei mir hat das geklappt.

02.05.2014 23:36
Antworten
Lumsel

Ich bin auf der Suche nach Brotersatz auf dieses doch sehr einfache Rezept gestoßen. Habe mich genau an die Vorgaben gehalten. War soweit auch ok, jedoch die angegebene Menge Salz ist eindeutig zu hoch. Beim nächsten Mal werde ich die Menge mind. um die Hälfte reduzieren und mehr mit Kräutern würzen.

28.02.2014 10:45
Antworten
Eselein

Beim ersten Versuch noch etwas mißraten: höchstens mittelgroße Pfanne nehmen, wohl deutlich länger als 1 Stunde quellen lassen (war ja auch empfohlen), bei nicht ganz kleiner Hitze braten und geduldig warten bis die noch nicht bratende Oberseite sich deutlich verfärbt (bei mir dauerte das mehr als 15 Minuten); dann hält nämlich, was vorher ein Konglomerathaufen war, auf einmal als Fladen schön zusammen, wenn man es nicht durch vorzeitige Anhebeversuche gestört hat. Die Mengenangaben sind nur für 1 Person. Aber eins war schon erkennbar: Es schmeckt ganz anders als Normalpfannkuchen, und sehr gut. Selbst wenn man einen Brocken-Schmarren draus machte, müßte es prima sein. Nur die Anleitung könnte für Hirseflocken-Neulinge etwas ausführlicher geraten. Dankeschön für die gute Idee das Eselein

01.01.2013 14:31
Antworten
surfprincess1

Danke für Deine Anmerkungen. Du hast vollkommen recht mit der ausführlichen Anleitung. lg

01.01.2013 19:11
Antworten