Backen
Europa
Frankreich
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Sommer
Tarte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Französische Tomatentorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 09.11.2001 165 kcal



Zutaten

für
150 g Blätterteig, tiefgefroren oder frisch
500 g Cocktailtomaten
4 Ei(er)
Salz und Pfeffer, weißer
1 Prise(n) Thymian, getrocknet
6 Blatt Basilikum, frisch gehackt
5 EL Crème fraîche
1 EL Butter, zerlassen
4 EL Greyerzer, frisch gerieben
Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
165
Eiweiß
5,40 g
Fett
13,27 g
Kohlenhydr.
5,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Blätterteig nach Vorschrift auftauen lassen. Die Tomaten mit kochendheißem Wasser überbrühen, enthäuten (nach Geschmack, auch nicht nötig) und in kleine Würfel schneiden, dabei die Stängelansätze und die Kerne entfernen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Blätterteig darauf ausrollen. Die Springform (Durchmesser 24 cm) mit kaltem Wasser ausspülen und mit der Teigplatte auslegen, dabei einen zweifingerbreiten Rand formen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit Salz, Pfeffer, Thymian und dem Basilikum schaumig rühren. Nach und nach die Crème fraîche und die zerlassene Butter unterrühren. Die Tomatenwürfel unter die Eiermasse mischen und auf dem Teig verteilen. Den geriebenen Käse über die Füllung streuen.

Die Torte auf der mittleren Schiene des Backofens 8 Minuten backen. Dann die Hitze auf 180 °C zurückschalten und die Torte in weiteren 20 - 25 Minuten fertig backen. Die Tomatentorte eventuell mit Butterbrotpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu braun wird.

Beilage: Ciabattabrot und Kräuterknoblauchbutter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Berliner_Stulle

Es hat gut geschmeckt. Die Torte ist nach dem Backen schön aufgegangen, aber nach kurzem abkühlen wieder flach geworden. War aber nicht schlimm. Es war etwas schwierig den eckigen Teig in die runde Kuchenform zu bekommen, aber das ging schon irgendwie.

19.04.2016 12:25
Antworten
invisiblepinkunicorn

Diese Tomatentorte hat allen gechmeckt. Sie ist einfach zum Machen und die Zeiten haben gestimmt. Allerdings habe ich die Tomaten nicht gehäutet. Das war mir zuviel Aufwand. Wir haben sie gespeichert und nun schon zum zweiten mal gebacken. Danke für das feine Rezept Gruss Invisiblepinkunicorn

15.06.2013 08:29
Antworten
preisi911

Sehr lecker und dabei liegt es auch nicht so schwer im Magen.

12.04.2011 19:04
Antworten
AnneausFranken

Diese Tomatentorte habe ich letzte Woche gebacken. Sie ist superschnell zu machen - das ist wichtig - mit 3 Kindern und Vollzeitjob...und geschmeckt hat die Torte auch allen. Vielen Dank für dieses schöne Rezept Anne

21.11.2010 14:33
Antworten
Svenja1881

Ein sehr schönes Rezept, vielen Dank dafür!

05.09.2010 22:57
Antworten
RunenHexe

Supi lecker und leicht gemacht! Danke für das Rezept! Liebe Grüße RunenHexe

01.05.2006 10:31
Antworten
amalfitana

Danke für das Rezept, es war sehr lecker.

19.05.2004 19:50
Antworten
alklink

KÖSTLICH!! Habe Blätterteig von Dr. Ö. genommen, den aus der Kühltheke Vielen Dank Anne

03.11.2002 14:36
Antworten
*~Manu~*

Danke, Béatrice! Wir essen die Torte auch sehr gerne, aber meist im Sommer, wenn die Tomaten so richtig schön duften und man nicht nur diese geschmacklosen holländischen Tomaten bekommt. Als Blätterteig habe ich etwas mehr genommen, und zwar den fix und fertig aufgerollten Blätterteig von Aldi-Süd, den Aldi-Nord leider nicht führt. Das ging schnell und zudem schmeckt der Teig auch sehr gut. Käse? Ganz klar, da habe ich wie Du auch, mehr genommen. Die Angaben im Rezept sind so, wie sie im Originalrezept drin stehen. Abwandlungen sind natürlich möglich. Liebe Grüße *~Manu~*

05.02.2002 13:19
Antworten
Béatrice

Mmmmmmhhhhhhhh! Absolute Spitze! Nur habe ich etwas mehr Käse genommen. Béatrice

29.01.2002 19:00
Antworten