Brotfladen


Rezept speichern  Speichern

herzhaft mit Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 25.11.2012



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Tüte/n Sauerteig
300 ml Wasser, lauwarmes
10 g Salz
1 Würfel Hefe, frische
1 Becher saure Sahne
250 g Schinkenspeck, gewürfelt
2 Lauchzwiebel(n), klein geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Mehl, Sauerteig und Salz vermengen. Hefe im Wasser auflösen, zum Mehl geben und 10 Minuten quellen lassen, dann zu einem geschmeidigen Teig kneten. 1 Stunde gehen lassen, danach zu 8 handgroßen Fladen formen. Die Fladen mit saurer Sahne, Schinkenspeck und Lauchzwiebeln belegen und bei 180 Grad Umluft ca. 15 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schnupselchen11

Wirklich lecker. Habe die Hälfte gemacht und 1/2 Weizenmehl und 1/2 Dinkel-Vollkornmehl benutzt. Hat für 4 Fladen gereicht. Für mich gabs eine dicke Schicht Frischkäse light, für meinen Partner Creme fraîche. Beides hat absolut fantastisch geschmeckt! Wird es nun häufiger geben. Die Hälfte reicht perfekt für 2 Personen.

19.04.2019 08:35
Antworten
Elli663

Hallo, also ich muss sagen. die Brotfladen schmecken sehr köstlich. In Ermangelung an Speck habe ich eine Cabanossi klein geschnippelt und statt der Frühlingszwiebeln habe ich klein geschnittenen Lauch genommen. Saure Sahne hatte ich auch nicht mehr daher habe ich Hüttenkäse mit Joghurt gemischt - ging super! Mehl habe ich halbe halbe Vollkorn und normales Dinkelmehl genommen. Sehr sehr köstlich von mir fünf Sterne LG Elli

30.01.2019 13:29
Antworten
Moonstar80

erstmal vielen lieben dank für dieses wirklich wundervolle schmankerl xd dann hab ich da aber noch eine frage, ist es normal, dass der teig so extrem klebrig ist? ich konnte leider keine fladen formen, da er wie leim klebte und ich ihn mit mühe und not auf dem blech verstreichen konnte, es wurde dann ein grosser fladen - dem geschmack tat es keinen abbruch^^ ich koche und backe für mein leben gern und bekomme sogar 3 stöckige sahnetorten hin etc. dies war allerdings mein erstes mal mit dem sauerteigzusatz und ich würde nur gerne wissen, was ich falsch gemacht habe, damit ich dies dass nächste mal verbessern kann! ich kann jedem nur die fladen empfehlen absolut lecker

15.09.2018 01:41
Antworten
MrsKillerkitten

Hallo, wir haben dieses Rezept jetzt schon mehrfach ausprobiert. Sowohl als vegetarische Variante oder auch als normale Variante mit Speck, immer ein Genuss! ich nehme gern eine Hälfte Vollkorn-Weizenmehl und die andere Hälfte Standard Mehl, lasse dann den Teig aber länger gehen, da das Vollkornmehl ja etwas schwerer ist. Länger heisst in dem Fall: stehe morgens auf, setze den Teig an, dieser verbringt den Tag im Kühlschrank und am Abend kommt der Teig aus dem Kühlschrank wieder raus wenn ich beginne die Zutaten vorzubereiten. Wenn's schnell gehen soll dann nur das normal Mehl und ruckzuck ist das Essen fertig. Danke für die tolle Idee!

01.07.2018 00:32
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo KyraMaria, damit ist der fertige Ansatz gemeint, den man in manchen Supermärkten und auf alle Fälle im Reformhaus oder Bioladen bekommt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

23.11.2016 10:00
Antworten
Akaiya

Kann man Sauerteig einfach so irgendwo kaufen? :)

08.01.2013 08:46
Antworten
franzi_jojo

Im Kaufland oder im Real gibt es so kleine Tüten mit Natursauerteig! Steht meist beim Mehl oder Backzutaten.

08.01.2013 09:11
Antworten
scampi01

Hallo, danke für die schnelle Antwort, ich werde das Rezept am Wochenden testen. LG Scampi!

29.11.2012 19:26
Antworten
scampi01

Hallo, welche Mehlsorte nimst du für die Fladen? LG Scampi!

26.11.2012 19:10
Antworten
franzi_jojo

Man kann ganz normales Weizenmehl nehmen. Wer es aber ein bisschen rustikaler mag, kann 250g Roggen- und 250g Weizenmehl mischen.

27.11.2012 15:11
Antworten