Burgundertopf


Rezept speichern  Speichern

mit Rindfleisch und Schmorgemüse, mit Rotwein abgeschmeckt

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.11.2012



Zutaten

für
500 g Rindfleisch, in Würfel geschnitten
4 m.-große Tomate(n), gewürfelt
6 m.-große Zwiebel(n), gehackt
1 Bund Suppengrün, klein geschnitten
500 ml Gemüsebrühe
100 ml Rotwein, trocken, evtl. etwas mehr
Salz und Pfeffer
50 g Butter
½ Tube/n Tomatenmark
50 g Petersilie, TK
250 g Champignons, geviertelt
150 g Speck, in kleine Würfel geschnitten
Paprikapulver, edelsüß
6 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Butter in einem Topf erhitzen und das Fleisch mit Speck, Champignons, Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Gemüse und Tomatenmark kurz mit andünsten. Dann mit Paprikapulver bestreuen und mit Rotwein und Gemüsebrühe ablöschen. 2 Stunden auf geringste Stufe schmoren lassen. Die Petersilie hinzufügen und mit Rotwein, Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolles Herbst-Essen. Gibt's immer wieder, besten DanK!

03.08.2016 13:31
Antworten
Tea42

Habe den Burgundertopf gemacht, als ich Besuch hatte und zwar mit Hirschfleisch und Waldpilzen. Ich habe Wildfonds dazu getan und es mit Wildgewürz noch etwas herzhaft gewürzt. Ist sehr gut angekommen. Vielen Dank für die Rezeptanregung! LG Eve

27.05.2015 17:45
Antworten
Kessy418

Hallo. Den Burgundertopf gab es gestern und heute Mittag. Alle waren begeistert. Nachdem ich zuviel gemacht habe gab es ihn heute nochmal und es waren sich alle einig das er fast noch ein bisschen besser schmeckt. Es gab Serviettenknödel und Semmelknödel dazu. 5***** von allen hier. Vielen Dank. Liebe Grüsse Kerstin

26.05.2014 19:31
Antworten