Frucht
gebunden
gekocht
Gemüse
Herbst
Lactose
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sellerie-Birnen-Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.11.2012 239 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n), fein gehackt
1 EL Öl
300 g Knollensellerie
200 g Birne(n)
100 ml Weißwein
500 ml Gemüsebrühe
125 g Crème fraîche oder Sahne, Milch oder Cremefine
Salz und Pfeffer
Zimtpulver
1 EL Zitronensaft
30 g Walnüsse
1 EL Thymian
½ TL Currypulver (Lemoncurry)
Chilipulver
1 TL Ingwerwurzel, klein gehackt, evtl.

Nährwerte pro Portion

kcal
239
Eiweiß
3,98 g
Fett
17,64 g
Kohlenhydr.
12,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die fein gehackte Zwiebel im Öl anschwitzen. Die Sellerieknolle und die Birne schälen und würfeln. Zur Zwiebel geben und mitdünsten. Lemoncurry zugeben und - wenn man mag - 1 TL klein gehackten Ingwer.

Mit dem Weißwein ablöschen, die Gemüsebrühe zugießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann mit einem Pürierstab pürieren, Creme fraîche oder Sahne (wenn man Kalorien sparen möchte, kann man diese durch Milch oder Cremefine ersetzen) zugeben und erneut aufmixen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, zum Schluss mit etwas Zimt bestreuen. Die Walnüsse erst vor dem Servieren über die Suppe streuen und - wenn man Zimt mag - auch noch etwas Zimt auf die Suppe streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BieneEmsland

Oberlecker, obwohl ich beim ersten Abschmecken dachte: Das soll jetzt was Besonderes sein? Wirklich sehr lecker. Habe in der Beschreibung nach dem Thymian Ausschau gehalten, den habe ich dann vor dem Pürieren in die Suppe gegeben. Von mir 5***** und ein Foto. LG BieneEmsland

29.11.2019 20:16
Antworten
vanzi7mon

Hallo, von allen Gästen ein besonderes Lob. Eine sehr feine Suppe, die durch die Säure von Zitronensaft und (bei uns ) auch noch Apfel-Balsamico sehr gut geschmeckt hat. Die machen wir gerne wieder. FG vanzi7mon

13.07.2015 14:34
Antworten
GourmetKathi

Wahnsinnig lecker!!!! 5 Sterne!!!! Ich habe aus Versehen die Creme fraiche vergessen es war aber ohne auch schon so super!!! Die Nüsse mit dem Zimt sind super dazu! Ich habe Mandeln verwendet! GLG Kathi

09.03.2015 20:55
Antworten