Eier oder Käse
Fleisch
Frucht
Früchte
Salat
Sommer
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erdbeer-Melonen-Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.11.2012



Zutaten

für
700 g Erdbeeren
8 EL Zitronensaft
1 Honigmelone(n) oder Galiamelonde
220 g Mozzarella - Minis
Ahornsirup oder Honig
Pfeffer
70 ml Olivenöl
1 Topf Basilikum
70 g Schinken, roher

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Erdbeeren waschen, halbieren und mit 4 EL Zitronensaft marinieren. Dann die Melone halbieren, entkernen, in Spalten und dann in größere Stücke schneiden. Wer sich die Zeit nehmen möchte, kann natürlich auch mit einem Melonenausstecher Kugeln ausstechen, das sieht schöner aus.

Aus dem restlichen Zitronensaft, ca. 1 TL Honig oder Ahornsirup - je nach Geschmack -, Pfeffer und Olivenöl eine Salatsoße anrühren.

Die Melone, die Mozzarellakugeln (oder eine große Kugel in Stücke schneiden) und die Basilikumblättchen auf einer großen Platte anrichten. Die Schinkenscheiben halbieren.

Erdbeeren und rohen Schinken dekorativ verteilen. Die Soße darüber träufeln und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Man kann den Schinken natürlich auch weglassen, der Salat schmeckt auch ohne.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pyjimaus

DAS ist in diesem Sommer unser absoluter Salatfavorit - bereits mehrfach gegessen. Allerdings lassen wir die Zitrone bei den Erdbeeren weg - es ist damit dann doch etwas zu sauer. Gerade die Kombination süß/sauer/salzig ist sehr lecker. Dazu gibt es bei uns immer frischer Baguette oder Malzbrötchen. Vielen Dank für dieses außergewöhliche Rezept

10.07.2013 14:27
Antworten