Pfirsich-Ricotta-Tarte


Rezept speichern  Speichern

für eine 26er- oder 28er-Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 25.11.2012



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
130 g Butter
80 g Puderzucker
1 Ei(er)
Fett für die Form

Für die Creme:

200 g Ricotta
100 g Naturjoghurt
1 Ei(er)
80 g Puderzucker
2 Zitrone(n) (Bio)
4 Pfirsich(e)
etwas Zucker, feiner

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Für den Teig Mehl, Butter, Puderzucker und das Ei schnell zu einer homogenen Masse verkneten. Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Springform einfetten oder den Boden mit Backpapier auslegen. Den Mürbeteig auswalken und in die Springform geben, den Rand ca. 3 - 4 cm hochziehen.

Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und dann 15 Minuten vorbacken (der Teig soll noch keine Farbe nehmen). Danach den Boden herausnehmen und etwas auskühlen lassen.

Für die Füllung die Schale der Bio-Zitronen abreiben und den Saft auspressen. Die Pfirsiche in schmale Spalten schneiden und mit der Hälfte des Zitronensaftes vermengen. Die Hälfte der Zitronenschale mit 3 EL Feinkristallzucker vermengen und beiseite stellen.

Ricotta, Joghurt, Ei und den Puderzucker zu einer glatten Creme rühren. Den restlichen Zitronensaft und die restliche Zitronenschale unterrühren, nach Belieben nachsüßen oder mehr Zitronensaft einrühren.

Die Ricottacreme auf den etwas ausgekühlten Boden geben, die Pfirsiche aus dem Zitronensaft nehmen und auf die Ricottacreme auflegen. Den Zucker mit den Zitronenschalen drüberstreuen.

Die Tarte im Ofen bei 180°C 40 - 50 Minuten fertigbacken (bis die Ricottacreme fest ist). Sollte sich die Tarte zu dunkel färben, kann sie mit einer Alufolie abgedeckt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anna--banana

Wow, das klingt nach einer tollen Kombi. Rosmarin kann ich mir wunderbar dazu vorstellen!

03.07.2017 10:17
Antworten
ChiChi7000

Hallo :-) Die Tarte schmeckt wunderbar und super erfrischend! Für das besondere Etwas habe ich sie nach dem backen noch mit einer Mischung aus erwärmtem Honig, Cointreau und gehacktem Rosmarin bestrichen, den Rosmarin würde ich beim nächsten mal vielleicht sogar mit in die Füllung geben. Liebe Grüße!

01.07.2017 12:33
Antworten