Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Italien
Europa
Vegetarisch
warm
Schnell
einfach
Braten
Snack
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Auberginen Cordon bleu

sizilianisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.11.2012



Zutaten

für
2 große Aubergine(n)
5 Ei(er)
5 EL Paniermehl
2 Knoblauchzehe(n)
5 EL Parmesan
einige Minze, (Blätter)
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Auberginen in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und für ca. 20 Minuten in ein Sieb zum Abtropfen legen.
In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel verquirlen. Parmesan, Knoblauch, Paniermehl, Minze-Blätter und Pfeffer gut miteinander verrühren. Der Teig sollte, wie bei Kuchenteig, vom Löffel fallen. Sollte er einmal zu dick werden, einfach etwas Milch dazugeben.

Nun die Auberginen-Scheiben trockentupfen. Öl in eine Pfanne geben, und immer eine gerade Anzahl Scheiben in die Pfanne legen.
Am besten man nimmt immer zwei nacheinander folgende Scheiben. Nun die Scheiben auf einer Seite goldgelb backen. Die Scheiben wenden, und auf der goldgelben Seite die Masse verteilen, und die zweite Scheibe mit der schon gebackenen Seite auf die Käsemasse legen. Nun die Auberginen-Scheiben auch von diesen Seiten goldgelb backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

riga53

Hallo, freut mich, daß Dir das Rezept gefällt. Die Füllung kann man nie so genau berechnen. Aber mit dem Rest einfach Frikadellen machen. Sie schmecken auch gut, wenn man etwas Rotweinessig auf einen Teller gibt und sie kurz einstippt. Danke für Deinen netten Kommentar und die Bewertung. LG Heike

11.08.2015 09:33
Antworten
WinkyFFM

Besten Dank für das Rezept. Aus der Gemüsekiste hatten wir noch eine Aubergine und Eier übrig - also genau das Richtige. Geschmacklich und von der Konsistenz der Auberginen her klasse. Dazu noch einen Salat und das leichte Abendessen für den Sommer war fertig. Hatte auf eine Aubergine mit 4x2 Scheiben drei Eier als Füllung angerüht. Das war etwas zu viel. Die Füllung lässt sich aber auch super so in die Pfanne hauen, wie es ja auch in den Rezptbildern zu sehen ist.

03.08.2015 21:57
Antworten