Beilage
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
Rind
Schmoren
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta asciutta

Spaghetti mit Hackfleischsoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.11.2012



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
2 Zwiebel(n), ganz fein gehackt
2 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 TL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
1 Dose Tomate(n), 850 ml
6 Zweig/e Zitronenthymian, frisch, ersatzweise getrocknet
6 Zweig/e Oregano, frisch, ersatzweise getrocknet
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 TL, gestr. Meersalz
Pfeffer, bunt, frisch gemahlen
500 g Spaghetti

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde Kalorien pro Portion ca. 851 kcal
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hellgelb andünsten. Das Hackfleisch zugeben und unter Rühren krümelig braten. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Tomatenmark und Dosentomaten zufügen, Tomaten mit einer Gabel etwas zerdrücken und offen ca. 30 Min. köcheln lassen. Kräuter von den Stängeln zupfen, grob hacken und unterrühren. Wenn möglich immer frische Kräuter verwenden und diese ganz zum Schluss zufügen, so bleiben die Aromen schön erhalten.

Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest garen und mit der Soße anrichten.

Wir lieben dazu einen schönen frischen Blattsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LadyPhoenix2004

Lecker wars! Erinnerte mich sehr an die Pasta asciutta meines Onkels Pasquale...Heimweh auf der Zunge. Bei mir durfte die Soße 1 Stunde lang köcheln. Aus Mangel an Zitronenthymian habe ich normalen Thymian und etwas Zitronensaft verwenden. Dazu gabs Tagliatelle und obendrauf etwas Parmigiano.

20.09.2019 19:17
Antworten
sweet-maja

Hallo vielen Dank an alle die bewertet haben, freu mich das es euch geschmeckt hat. Lg. Maja

19.09.2019 17:25
Antworten
RogerJolly

Wie bei Mami, in den 1960ger Jahren.Lecker, lecker, lecker, lecker!

19.09.2019 03:01
Antworten
Wetter123

Sehr zu empfehlen sollte das heißen

18.09.2019 13:59
Antworten
Wetter123

gab es heute mittag. Sehr sehr lecker der zu empfehlen. Im Kochbuch verewigt gibt es jetzt öfter. lg

18.09.2019 13:18
Antworten
patty89

Hallo sweet-maja, vielleicht bekomme ich den ja doch mal her. Bis jetzt habe ich ihn nirgends gesehen, aber ich werde weiter schauen. Diesmal hab ich noch Zucchini mit rein. War auch sehr lecker. LG Patty

11.09.2013 09:00
Antworten
sweet-maja

Hallo Patty, schön dass es euch geschmeckt hat, vielen lieben Dank für den Kommentar und die Sterne. Mit Zitronenthymian solltest du es unbedingt auch einmal ausprobieren, der hat das gewisse etwas Lg. Maja

12.07.2013 21:09
Antworten
patty89

Hallo Sweet-Maja, ich habe dein leckes Rezept ausprobiert und muss sagen ... Sehr, sehr lecker..... Ich habe es gerne soweit übernommen, lediglich hatte ich keinen Zitronenthymian, aber dafür frischen Basilikum aus dem Garten, sowie 1 kleingeschnittene Möhre und meine Chilli-Paste (Rezept bei mir freigeschaltet). Das hat im Einklang mit deinem Rezept super gepasst. Wir haben ganz schön geschlemmt ;-). LG Patty

12.07.2013 17:30
Antworten
sweet-maja

Hallo Fantasma, danke für die tolle Bewertung und den netten Kommentar. Freu mich auf das Foto!! Es grüßt die Maja

16.01.2013 17:34
Antworten
Fantasma

Hallo, ich habe deine Sauce nachgekocht und dazu handgemachte Fettucccine gekocht. Alle waren begeistert, vielen Dank für die einfache Sauce. Gruß Fantasma p.s. 5 Sterne und es gibt auch noch ein Bild :)

16.01.2013 15:14
Antworten