Dinkel-Kefir-Brot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.11.2012 2472 kcal



Zutaten

für
500 g Dinkelmehl
250 g Roggenmehl, Type 1150
250 g Weizenmehl, Type 550
3 Pck. Trockenhefe
35 g Salz
1 TL Zucker
700 ml Kefir
150 ml Wasser
80 g Leinsamen
80 g Sesam
40 g Sonnenblumenkerne

Nährwerte pro Portion

kcal
2472
Eiweiß
88,33 g
Fett
59,47 g
Kohlenhydr.
377,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Kefir und Wasser in der Mikrowelle für eine Minute bei 800 Watt erwärmen. Mehl, Körner, Hefe, Salz und Zucker mit einem Löffel vermengen, danach das Kefir-Wasser hinzufügen und alles in der Küchenmaschine für 10 Minuten kneten.

Gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Danach 2 Kugeln formen und in 2 Gärkörbchen geben. Nun noch mal 45 Minuten gehen lassen und dann auf ein Backblech stürzen. Bei 200°C Ober-/Unterhitze für 45 Minuten backen. Zu Beginn eine halbe Tasse Wasser auf den Boden des Backofens geben und Schwaden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trachurus

Das Brot schmeckt super lecker. Ich habe die Mehlsorten etwas variiert und zusätzlich noch 1/4 TL Schabzigerklee dazu gegeben. Gebacken habe ich das Brot in einem mit Backpapier ausgekleideten Gusseisentopf. Vielen Dank für das tolle Rezept, das gibt es sicher öfter! 😊👍

23.03.2022 09:02
Antworten
Nette444

Hab es leider nicht richtig aus der Form bekommen,daher sieht es nicht sehr schön aus,aber der Geschmack ist super.👍

12.11.2021 07:32
Antworten
Nette444

Sehr leckeres Brot,, aber etwas zu viel Kefir, dadurch ist es doch etwas klebrig nach dem Backen.

08.11.2021 17:47
Antworten
mindiwik

Vielen Dank für dieses geniale Rezept!! Das ist unser Lieblingsbrot geworden und wurde bereits sehr oft gebacken! Auch mit diversen Varianten! Einen Tipp habe ich allerdings: Nehmt den guten Kalinka Kefir aus dem Fläschchen! Der schmeckt besser und gibt ne super Konsistenz! Und den Rest kann man gut für das nächste Brot im Kühlschrank aufbewahren! (Ich backe nur immer ein kleines Brot im BBA)

12.09.2021 15:08
Antworten
kochmaus31

Tolles Brot, tolle Optik! Vielen Dank für dieses Rezept 👍

26.06.2021 18:29
Antworten
caka

Moin, danke, weil Bäcker ist und meinte das wäre zuviel. Trotzdem vielen, vielen Dank lg Caka

04.09.2014 17:59
Antworten
caka

Moin, wieso muss so viel Trockenhefe genommen werden ? Denn normalerweise benötigt man für ein Brott doch nur 1 Päk. bzw ein Würfel Hefe. Bitte Info, danke !! lg caka

30.08.2014 15:02
Antworten
Elefantenheim

Hallo Caka Normalerweise verwendet man pro Pfund ein Päckchen Trockenhefe. Ich habe aber rausgefunden, dass es bei dunklerem Mehl oft besser ist etwas mehr zu nehmen. Aber keine Sorge, es hat keinen Typischen Hefegeschmack. Lg Elefantenheim 😊

31.08.2014 09:39
Antworten
lauser08

TOP!!!! Habe das Brot heute leicht abgewandelt gebacken! Erst im Brotbackautomat und später im Ofen...Es schmeckt himmlisch!!! Ein Traum! Und super zur Verwertung von Wasserkefir, der schon sehr gärt...Habe übrigens weniger Hefe genommen...

18.05.2014 15:53
Antworten
Elefantenheim

Hallo lauser08, es freut mich, dass auch dir dieses Rezept gut gefällt. Die Zutatenliste ist ja immer ein wenig Variabel, es soll immer nach dem eigenen Geschmack gearbeitet werden. ;-) Vielen Dank für deinen netten Kommentar und ebenso auch für deine Bewertung. Gruß Elefantenheim

19.05.2014 08:28
Antworten